Erst kürzlich wurde berichtet, dass die Dreharbeiten zum Film "Herr der Ringe" – Prequel “The Hobbit“ bald beginnen werden. Nun hat aber Regisseur Guillermo del Toro auf einer Pressekonferenz zu einem anderen Film gestanden, dass "The Hobbit“ noch keinen festen Drehstarttermin, sowie überhaupt kein grünes Licht hat, da die Produktionsfirma MGM bisher ihre finanziellen Probleme nicht in den Griff bekommt.

Der Hobbit: Eine unerwartete Reise - "Herr der Ringe"-Prequel verspätet sich erneut

alle Bilderstrecken
Gollum muss sich noch gedulden was Hobbitse ärgern angeht
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 194/1961/1

Wir haben definitiv kein grünes Licht. Wir stecken in sehr verworrenen Verhandlungen und solange MGM seine Situation nicht bereinigt hat wird es auch keinen Drehstart geben. Sie halten die Rechte an “The Hobbit”, sodass wir auf ihr grünes Licht warten müssen”, so del Toro.

Zusätzlich nahm er Stellung zu dem Gerücht, dass der Film in 3D gedreht werden soll. Er meint, dass dies durchaus im Bereich des Möglichen liegt und auch schon diskutiert worden ist, es in den aktuellen Planungen aber derzeit nicht vorgesehen ist. Del Toro fügte hinzu, dass das vorläufige Produktionsbudget ohne einen Gedanken an eine 3D-Verfilmung zusammengestellt wurde.

Auch wenn noch nicht geklärt ist wie es mit MGM weitergeht, Del Toro ist in Sachen "The Hobbit“ optimistisch. „Wir haben alle Kreaturen, die Landschaften und die Kostüme angefertigt, haben alle Animationen fertiggestellt und planen schon die ersten Kampfszenen. Wir sind mehr als vorbereitet wenn die Arbeiten eingeleitet werden."

Aktuellstes Video zu Der Hobbit: Eine unerwartete Reise

Der Hobbit: Eine unerwartete Reise - Ein unerwartetes Briefing16 weitere Videos