Wem die Extended-Version zu den jeweiligen 'Der Herr der Ringe'-Filmen noch immer zu kurz ist, könnte vielleicht eines Tages mit noch längeren Fassungen zufriedengestellt werden.

Der Herr der Ringe - Peter Jackson denkt über Veröffentlichung längerer Fassungen nach

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/34Bild 1/341/34
Von Der Herr der Ringe scheint Peter Jackson einfach nicht loszukommen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Auf der Comic-Con in San Diego soll Regisseur Peter Jackson dieses Thema kurz angesprochen haben. So veröffentlichten das Empire Magazine, Total Film und JoBlo Tweets, laut denen Jackson auf noch mehr Material zu Der Herr der Ringe sitzt.

Sollte das Interesse groß genug sein, so würde er also noch längere Fassungen auf den Markt bringen. Konkrete Details nannte Jackson offenbar nicht, so dass unklar bleibt, wie umfangreich dieses zusätzliche Material ausfällt. Es sind aber Szenen, die bisher in noch keiner Form veröffentlicht wurden.

In einem Interview mit Deadline schloss er eine 3D-Konvertierung aller 'Der Herr der Ringe'-Filme zudem nicht aus. Sollte sich Warner Bros. eines Tages dafür entscheiden, so würde er das Ganze unterstützen. Aber es könnte etwas länger dauern, denn es sei auch eine Frage bezüglich der Rechte. Diese sitzen zum Teil bei internationalen Verleihern, so dass die Lizenzen von Warner zurückgeholt werden müssten.

Er äußerte aber auch Bedenken, dass 3D-Konvertierungen (sieht man etwa von Titanic ab) in der Vergangenheit alles andere als erfolgreich waren, beispielsweise Star Wars.