Der große Demokrator - Infos

Es handelt sich hierbei um einen deutschen Dokumentarfilm von Rami Hamze.

Ob Großprojekte wie „Stuttgart 21“, Der Platz um Tempelhof Berlin oder die Schulreform in Hamburg: Überall in Deutschland wünschen sich die Bürger mehr Beteiligungsmöglichkeiten in der Politik. Sie wollen sich nicht so einfach den politischen Entscheidungen unterordnen. Selbst aktiv werden und Initiative zeigen heißt es.

Rami Hamze beobachtete diese Entwicklung und dokumentierte ein demokratisches Experiment, indem er die Bürger des Kölner Bezirks Kalk die Möglichkeit gibt, selbst Verbesserungsmaßnahmen aktiv mitzugestalten und Chancen zur Mitsprache zu geben. Als Filmemacher tritt auch er aktiv vor die Kamera und ist auf der Seite der Bürger. Er sammelte dazu 10.000 Euro Spendengeld und stellte sie den Bürgern zur Verfügung.

Jenes Experiment soll zeigen, ob ein Einzelner dazu in der Lage ist, die Bürger zu politischen Aktivitäten zu bewegen. Drei Monate haben die Kalker Zeit, das von Rami Hamze bereit gestellte Bürgeretat in den Stadtteil zu investieren. Innerhalb des demokratischen Prozesses soll eine Lösung gefunden werden. Das Allgemeinwohl der Bürger darf dabei aber natürlich nicht aus den Augen verloren werden.

Alles gestaltet sich jedenfalls leichter als getan, denn nicht jeder hat die gleichen Vorstellungen und zeigt die nötige Solidarität. Ein Film mit komischen, aber auch ernsten Momenten.

Der Film ist eine Co-Produktion mit dem WDR. Gefördert wurde die Produktion von der Film- und Medienstiftung Nordrhein-Westfalen.

Nationalität: Deutschland

Der große Demokrator - Trailer