Der Gott des Gemetzels - Infos

Der Gott des Gemetzels. Der Gott, dessen Regeln seit dem Anbeginn der Zeit Geltung besitzen. Immer gleich und immer gnadenlos.

Dass das stimmt beweist der neue Film von Roman Polanski. Im gleichnamigen Film geht es aber nicht um einen Barbaren, der für den Gott des Gemetzels Schädel sammelt, sondern um ein viel profaneres und alltäglicheres Beispiel der ewigen Gültigkeit dessen Regeln.

Brooklyn Bridge Park, New York. Ein Elfjähriger haut einem gleichaltrigen Mitschüler mit einem Stock ins Gesicht. Daraufhin treffen sich die beiden Elternpaare. Michael (John C. Reilly) und Penelope Longstreet (Jodie Foster) laden als die Eltern des vermeintlichen Opfers die Eltern des Schlägers Alan (Christoph Waltz) und Nancy Cowen (Kate Winslet) zu sich nach Hause ein. Schnell sind die Streitpunkte geklärt und man versucht wieder im Guten auseinander zu gehen. Schließlich ist das das Gebot der modernen Zivilisation. Die Zeiten des mittelalterlichen Gemetzels sind schließlich vorbei.

Doch noch auf dem Weg zur Tür kommt man auf die Idee noch einen Kaffee zusammen zu trinken, da man sich eigentlich recht sympathisch findet. Unwesentlich später kommt der Streit der Kinder wieder auf den Diskussionstisch. Und was als kleine Meinungsverschiedenheit anfängt, eskaliert zu einem Streit, der dem Gott des Gemetzels mit Sicherheit gefällt.

Der Gott des Gemetzels - Deutscher Trailer