Der Horrorklassiker Der Exorzist soll ins TV kommen. Nachdem wir bereits vor drei Jahren von einem solchen Vorhaben berichteten, bestellte Fox nun eine Pilotfolge.

Der Exorzist - Fox bestellt Serien-Pilotfolge zum Horrorklassiker

alle Bilderstreckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 1/21/2
Der Exorzist wurde in Deutschland mit dem Prädikat "besonders wertvoll" bedacht und erhielt unter anderem vier Golden Globes und zwei Oscars.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dabei würde die potentielle Serie nicht etwa auf dem Film aus dem Jahr 1973 basieren, sondern auf dem gleichnamigen Roman von William P. Blatty von 1971.

Beschrieben wird die Story als antreibender, serieller psychologischer Thriller, in dem es um zwei unterschiedliche Männer geht. Diese wiederum greifen den Fall einer Familie auf, die von Dämonen-Besessenheit geplagt wird. Währenddessen sollen die Männer dem Gesicht des wahren Teufels begegnen.

Der Exorzist - Serie schon länger in Planung

Das Drehbuch zur Serie stammt von Jeremy Slater (The Fantastic Four). Interessanterweise war schon einmal ein solches Projekt in Arbeit - das Drehbuch kam von Sean Durkin (Martha Marcy May Marlene), bevor Drehbuchschreiber und Regisseur William Peter Blatty (Der Exorzist) dem Ganzen einen Strich durch die Rechnung machte.

Als der Film damals gedreht wurde, hatte William Friedkin zu merkwürdigen Mitteln gegriffen, um eine gewisse "Stimmung" ans Set einzubringen. So feuerte er damals Revolver ab, spielte Psycho-Soundtracks und versuchte mit dem Quaken der südamerikanischen Baumfrösche die Darsteller aus der Fassung zu bringen.

Schauspielerin Ellen Burstyn soll sogar einen bleibenden Rückenschaden davon getragen haben, da sie zu hart von einem Stuntman behandelt wurde, der nach Friedkins Anweisungen handelte. Freunde machte sich der Choleriker und Egomane am Set keine.

TV-Serien - Die 25 besten Horrorserien

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (25 Bilder)