In einem Interview mit der Welt kündigte John Woo überraschend ein Remake des Filmklassikers Der eiskalte Engel an. Und das soll diesmal nicht in Paris wie das Original spielen, sondern in Berlin.

"Dieser Film wird einer meiner nächsten als Regisseur. Die Verträge sind bereits unterschrieben. Ich kann nur noch nicht genau sagen, wann wir in Berlin und Babelsberg drehen werden. Zurzeit sitzen noch Autoren in Amerika am Drehbuch. Wenn ich mit dem Drehbuch zufrieden bin, werden wir die Produktion offiziell bekannt geben", so Woo.

Schon seit Jahren gab es Gerüchte über eine solche Inszenierung von John Woo. Doch weshalb ausgerechnet Berlin?

"Paris ist – ebenso wie London und andere europäische Großstädte – mit seinem Status zufrieden. Berlin hingegen ist noch nicht da angelangt, wo es hin möchte. Es ist noch hungrig. Wenn es mir gelingt, diesen Hunger auf die Leinwand zu bringen, dann habe ich erreicht, was mir vorschwebt", erklärte Woo.

Drehen würde John Woo das Remake liebendgern auf Deutsch, um ein Gefühl zu bekommen, was das Leben an dem Ort ausmacht. Allerdings müsse der Film auf Englisch gedreht werden. Inszeniert werden soll der Film in Babelsberg.