Heiliger Chimichanga! Keine fünf Tage mehr bis zum Kinostart von Deadpool! Schnell noch eure Wünsche für das Sequel sowie eventuelle Crossover abgeben, Jungs!

Deadpool - Ryan Reynolds spricht über das Sequel und Crossover mit Spider-Man, Wolverine

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuDeadpool
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 25/261/26
Denkt dran, ihr wollt, was Deadpool will - sich selbst im Kino sehen
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Nicht mehr ganz fünf Tage und Deadpool startet nach einer gefühlten Ewigkeit voller Promotions und Interviews und Trailern endlich in den Kinos. Wurde auch Zeit, denn der Merc with a Mouth kann zwar labern und werben, aber eines kann er besonders gut - Leute einen Kopf kürzer machen und ihnen zusätzliche Atemlöcher verpassen.

Und weil er das eigentlich schon getan hat und doch erst tun wird (was für ein Mindfuck!), spricht seine menschliche Hülle Ryan Reynolds nebst T.J. 'Weasel' Miller über das eventuelle Sequel und Wunschkandidaten für einen Crossover.

The House in Deadpool 2?

Deadpool mag zwar noch nicht gestartet sein und ein eventuelles Sequel würde auch davon abhängig gemacht werden, wie sich der Merc with a Mouth in den internationalen Kinos (ohne Chinas starken Kinomarkt) schlägt, dennoch haben sich die Beteiligten rund um Hauptdarsteller Ryan Reynolds, Produzent Simon Kinberg und Regisseur Tim Miller bereits Gedanken um ein Sequel gemacht.

T.J. Miller würde sehr gern The House in das Sequel bringen. Das ist Weasels Alter Ego, der, von einer dicken High Tech-Rüstung umgeben, als Sicherheits-Badass in Las Vegas für die Casinos arbeitet. Aber The House bekommt irgendwann auch den Auftrag, Deadpool zu erledigen und tatsächlich schafft es Weasel als The House auch, ihn zu besiegen. Aber Deadpool wäre nun mal nicht Deadpool, wenn er ihn nicht als seinen Sidekick für Wildcard anheuern würde.

"Weasel wird ein Superheld mit dem Namen House", so T.J. Miller im Interview mit MTV. "Vom miesesten Charakternamen zum miesesten Superheldennamen. Ja, das könnte ich mir vorstellen. Alles, was ich mir für den nächsten Film wünsche, ist es, mit Knarren zu spielen."

Crossover-Träume

Was ist mit Crossovern? Was in der Comicwelt funktioniert, muss doch auch auf der großen Leinwand klappen. Und Deadpool würde dank seiner Kodderschnauze für ziemlich viel Pfeffer in einer solchen Situation sorgen.

"Ich glaube daran, dass es in der Zukunft einen Film mit dem Titel Deadpool vs. Wolverine geben wird", ist sich Miller sicher.

"Ich würde sehr gerne einen Deadpool / Wolverine-Film sehen", so Reynolds. Was aber nicht ginge, wäre ein Deadpool / Ant-Man-Streifen, denn Ant-Man sei nach Reynolds einfach zu lieb.

Wie wäre es dann mit Spider-Man? Immerhin ist er ebenso wenig auf den Mund gefallen. Diese Frage wurde Reynolds durch einen Twitter Follower gestellt. Und seine Antwort darauf?

"Ich kann es mir definitiv vorstellen, irgendwann etwas mit Spider-Man zu machen."

Und passend zum kommenden Valentinstag hat er auch eine Message für euch:

6 weitere Videos

Deadpool startet kommende Woche am 11. Februar 2016 in den Kinos.

X-Men: Zukunft ist Vergangenheit - X-Men – Vom Comic zum Film

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (77 Bilder)