In einem Interview in der aktuellen Total Film sprach Deadpool-Darsteller Ryan Reynolds über die Konkurrenz im kommenden Kinojahr und betonte erneut, dass es die Fans waren, die den Film möglich machten.

Deadpool - Ryan Reynolds hat keine Angst vor der Konkurrenz

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/9Bild 17/251/25
Deadpool kann es kaum erwarten, der Konkurrenz die Kinogänger abzuluchsen
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Der erste Auftritt von Ryan Reynolds als Deadpool erfolgte bereits 2009 in X-Men Origins: Wolverine. Damals trug er aber weder das typische Kostüm noch durchbrach er die vierte Dimension. Und verheizt wurde Deadpool auch noch. Eine Schande. Ob er die vierte Dimension dieses Mal durchbricht, ist zwar nicht ganz klar bis tendenziell eher nicht, doch zumindest wird Deadpool ansonsten genau all das sein, was die Comicfans an ihm lieben. Das sei aber nicht wirklich Reynolds zu verdanken, wie er mitteilt, sondern den Fans.

"Es gab da all das Gerede, dass ich entscheidend für die Realisierung des Films war", so Reynolds, "das stimmt so aber nicht. Ich würde nicht sagen, dass ich jeden Tag damit verbracht habe, den Studiobossen bei 20th Century Fox eine E-Mail zu schreiben à la, 'Ihr müsst diesen Film machen!'"

"Die Fans sind diejenigen, die das geleakte Test-Footage zu sehen bekamen - und das nicht für Außenstehende gedacht war. Die sind es, die es zustande brachten. Aber worüber ich am meisten stolz bin, ist, dass wir den Film so produzieren konnten, wie es produziert werden sollte - ab 18 und zu einem moderaten Budget."

Auch wenn Deadpool bereits jetzt ein Fan-Liebling sein sollte, die Konkurrenz schläft nicht und nächstes Jahr erscheinen Marvel Studios' Captain America: Civil War, Warner Bros.' Batman v Superman: Dawn of Justice und 20th Century Fox' andere Comicverfilmung X-Men: Apocalypse - alles Schwergewichte. Hat Reynolds da keine Bedenken? Immerhin ist Deadpool eine neue IP, wenn man so will.

"Ich meine, Deadpools größte Superkraft ist die, dass er die Leute zu Tode nervt. Also kann ich mir vorstellen, dass er den Zorn der anderen Filme auf sich ziehen wird."

Deadpool startet hierzulande am 11. Februar 2016 in den Kinos.

Marvel oder DC?