Ryan Reynolds postete vor kurzem das erste offizielle Bild vom Deadpool-Kostüm. Natürlich stilecht auf Tierfell. Und nun liefert 20th Century Fox die offizielle Synopsis nach, die für Deadpool-Fans keine Überraschung bieten wird.

Deadpool - Hier ist die offizielle Synopsis von Deadpool

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuDeadpool
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 25/261/26
Das Bild ist eine Parodie auf das berühmte Nacktbild des jungen Burt Reynolds - dem Mann aller Männer
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Da liegt er also. Verführerisch, in voller Montur, jederzeit bereit - Deadpool im ersten offiziellen Bild. Wenig überraschend, dafür detailreich und erstmals so, wie man ihn sich aus den Comics vorstellen würde. Nicht so wie in X-Men: Origins - Wolverine, wo er ebenfalls von Ryan Reynolds verkörpert wurde. Der hatte Blut geleckt und sich Jahre für den Merc with a Mouth eingesetzt. Ein Comic Con-Leak später ist der Film endlich in Produktion. Das einzige Problem ist offenbar momentan noch immer die angestrebte Freigabe. Für Reynolds stand immer fest, der Film muss mindestens R-Rated, also quasi FSK: KJ sein. Er sprach gar von NC-17-Material, also wirklich hartem Tobak. Aber das produzierende Studio 20th Century Fox will natürlich verständlicherweise auch bei dem niedrigen Budget von Deadpool die maximal Ausbeute. Und das bedeutet nun mal PG:13, also in etwa FSK: 12 oder FSK: 16. Je nach Härtegrad.

Und während das erste Bild zwar toll anzusehen ist, vor allem in Hinblick als Parodie auf den nackten Burt Reynolds, aber ansonsten dem Comic haargenau folgt, ist auch die offizielle Synopsis dem Comic entsprechend.

"Basierend auf Marvel Comics' unkonventionellstem Antihelden, erzählt DEADPOOL die Ursprungsgeschichte von Wade Wilson, einem ehemaligen Special Forces-Mitglied, der zum Söldner geworden ist und der nach einem gefährlichen Experiment mit beschleunigten Heilungskräften ausgestattet das Alter Ego Deadpool annimmt. Mit seinen neuen Fähigkeiten und einem schwarzen, durchgeknallten Sinn für Humor macht er sich auf die Suche nach dem Mann, der fast sein Leben zerstört hat."

Fans wissen, Weapon X = Wolverine = geteiltes Universum = Hugh Jackman? Zumindest aber ein Cameo von Wolverine. Ob den aber dann tatsächlich Hugh Jackman verkörpert, steht auf einem anderen Blatt. Möglich ist es durchaus, dass Deadpool kein eigenständiger Film wird, sondern in Hinblick auf 20th Century Fox' angestrebtes X-Men-Universum produziert wird. Das Studio will den Erfolg von Disney und Marvel Studios mit dem Marvel Cinematic Universe reproduzieren, so wie jedes andere Studio auch.

Reynolds erhält mit Deadpool zudem die Chance, Wade Wilson und Deadpools Namen wieder reinzuwaschen, nachdem der Charakter in X-Men: Origins - Wolverine so unglaublich verheizt wurde. Das setzt aber eigentlich voraus, dass der Gewaltgrad ebenfalls den Comics entspricht, was aber dann wiederum bedeuten würde, ein R-Rating anzustreben.

Deadpool startet voraussichtlich am 11. Februar 2016.