So wie es aussieht, erhält das DC Extended Universe Verstärkung durch Batgirl. Und inszenieren soll niemand Geringerer als Joss Whedon.

Wer könnte Batgirl spielen?

Warner Bros. und DC Films sind fleissig dabei, ihr DC Extended Universe zu erweitern. Neben den Mitgliedern der Justice League, bestehend aus Batman, Superman, Wonder Woman, Aquaman, Cyborg und The Flash, sollen weitere Helden und Antihelden wie das Green Lantern Corps, Black Adam und nicht zuletzt das Suicide Squad das filmische Universum bevölkern. Neuzugänge sind ebenfalls geplant. So heißt es, dass Nightwing einen eigenen Film erhalten soll. Ebenfalls geplant ist eine Filmumsetzung vom Enfant Terrible Lobo.

Batgirl, übernehmen Sie!

Und so wie es aussieht, wird auch Batgirl dazustoßen. Ausgerechnet Joss Whedon soll kurz vor einem Deal mit Warner Bros. und DC Films stehen, um sowohl das Drehbuch zu verfassen, Regie zu fühen wie auch zu produzieren. Im Grunde übernimmt er also dieselbe Rolle wie seinerzeit bei Marvel Studios während der Marvel Phase eins und zwei, wo er als Creative Lead die Fäden in den Händen hielt und Marvel's The Avengers und The Avengers: Age of Ultron inszenierte.

Dass er durchaus schon immer Interesse daran hatte, einen DC-Film zu drehen, offenbarte er bereits in der Vergangenheit. So wäre er sofort dabei gewesen, wenn Anne Hathaway noch einmal als Catwoman hätte auftreten wollen.

Interessant ist diese Meldung auch in Bezug auf die Tatsache, dass Zack Snyder, der derzeitige Creative Lead des DC Extended Universe Gerüchten zufolge nach Justice League nicht mehr länger zur Verfügung stehen wolle. Dann bräuchten Warner Bros. und DC Films nicht nur einen Batgirl-Film, sondern auch einen neuen Creative Lead. Und Whedon hat darin reichlich Erfahrung.