Matt Damon könnte vielleicht als Jason Bourne zurückkehren. Er machte nicht nur entsprechende Äußerungen in der Vergangenheit, sondern jetzt meldete sich auch Adam Fogelson positiv zu dem Thema zu Wort. Adam Fogelson ist der Vorsitzende von Universcal Pictures.

Das Bourne Vermächtnis - Kehrt Matt Damon als Jason Bourne zurück?

Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/24Bild 13/361/36
Matt Damon würde gerne zurückkehren, die Macher würden ihn gerne zurückhaben wollen - beste Voraussetzungen also, ein passendes Drehbuch auszuarbeiten.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

"Ich kann mir absolut vorstellen, dass wir noch mehr Bourne drehen - hundertprozentig, ja. Matt sprach bereits über die Möglichkeit seiner Rückkehr und wir respektieren das sehr und würden uns sehr freuen, sollte er mit uns ins Gespräch kommen wollen. Ich glaube, dass uns der letzte Film einen Haufen neuer Möglichkeiten eröffnet hat, um ein neues Kapitel zu beginnen", so Fogelson.

Vor nicht allzu langer Zeit zeigte sich Damon aufgeschlossen gegenüber einer Rückkehr, doch die Geschichte sei es, die ihn im Moment noch daran hindere.

"Wenn jemand ein gutes Drehbuch schreiben würde, könnte ich mir gut vorstellen, es mir anzuschauen", sagte er dazu. Nicht nur das Drehbuch entscheidet über seine Rückkehr, sondern auch Regisseur Paul Greengrass, der die ersten beiden Bourne-Filme drehte.

"Ich bin mit Paul Greengrass einfach verbunden. Wenn sie also eine gute Geschichte hätten, würde ich mir es überlegen. Deshalb spielte ich beim letzten Mal nicht mit, sie hatten einfach nichts für meine Figur, daher drehten sie einen Film mit Renner", so Damon.