Tagsüber kennt man ihn als Anwalt Matt Murdock; doch des Nachts sorgt er in den Straßen als Daredevil für Gerechtigkeit. In der Form erblickte der rot gekleidete Held erstmals 2003 das Licht der Kinoleinwand. Damals spielte noch Ben Affleck den maskierten Rächer, doch das wird sich im zweiten Teil ändern.

Wer macht das Rennen um die Rolle? Garrett Hedlund...

In David Slades (Hard Candy, 30 Days Of Night, Twilight) Umsetzung des Marvel-Comics stehen Momentan zwei Darsteller zur Diskussion, für die Rolle des Protagonisten. Auf der einen Seite ist Garrett Hedlund (Eragon – Das Vermächtnis der Drachenreiter, Georgias Gesetz, Tron: Legacy) im Gespräch, auf der anderen wird Bradley Cooper (Der Ja-Sager, Hangover, Das A-Team) favorisiert. Letzterer scheint momentan auch das Rennen um den Job zu machen; dass wollen jedenfalls 'Insider' der Filmstudios in Erfahrung gebracht haben.

Vor wenigen Monaten war noch ein dritter Schauspieler für die Rolle im Gespräch: Robert Pattinson (Harry Potter und der Feuerkelch, Twilight 1-3; Remember Me) befand sich in Verhandlungen mit Slade. Der britische Filmregisseur kam jedoch zu der Überzeugung, dass Pattinson die Rolle nicht zur Gänze ausfüllen könne, da er einfach nicht der sportliche Superheldentyp sei.

...oder Bradley Cooper?

Was die Story von Daredevil 2 angeht, wird es nun für viele zu keiner Überraschung kommen. Genau wie beim Reboot zu Superman und dem neuen Spiderman-Film, will man sich an die Filmidee von Batman Begins halten, ergo, einen düsteren, realistischen Film drehen.

"Die bösen Jungs lernen Daredevil erst mal richtig kennen. Dann versuchen sie ihn aus dem Weg zu räumen - allerdings nicht auf dem herkömmlichen Weg.", so Slade über sein Projekt.