Guillermo del Toros nächstes Projekt nach Pacific Rim wird Crimson Peak sein, wie er in einem Inteview meinte. Er arbeitet natürlich schon seit einiger Zeit an Pacific Rim 2, will jedoch nichts überstürzen und dem Drehbuch die nötige Zeit geben.

Crimson Peak - Düstere Gothic-Romanze von Guillermo del Toro

Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 5/81/8
Guillermo del Toro mag es düster, kein Wunder also, dass Crimson Peak ebenfalls stark in diese Richtung geht.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Daher ist da eine gewisse Lücke vorhanden, die er mit den Arbeiten an Crimson Peak füllen möchte. Doch was ist Crimson Peak überhaupt? Laut Guillermo del Toro spielt es zur Jahrhundertwende, während die eine Hälfte in Amerika angesiedelt ist und die andere in einer zerfallenen Villa in Cumbria (Grafschaft im nordwestlichen England) spielt.

Es sei im Grunde eine Geistergeschichte und Gothic-Romanze zugleich, die die Regeln einer gewöhnlichen Gothic-Romanze aber auf den Kopf stelle. Die erste Hälfte beschäftigt sich mit einer Liebesgeschichte, die zunehmend dunkler wird, zur gleichen Zeit wiederum auch eine Geistergeschichte ist.

"Ich arbeite daran im Moment mit Lucinda Clarkson, einer großartigen Dramatikerin aus Großbritannien. Sie besitzt einen angemessenen Grad an Perversität und Intelligenz, um daraus wirklich etwas Interessantes zu gestalten. Es ist eine Art fesselnde Version einer klassischen Gothic-Romanze, wo man die Gespensterhaftigkeit und die windgepeitschte Landschaft hat, die die Charaktere verurteilt", so del Toro.