Cirque du Soleil - Traumwelten - Infos

Originaltitel: "Cirque du Soleil: Worlds Away"

Regisseur Andrew Adamson und Produzent James Cameron entführen die Zuschauer in ein 3D-Spektakel der ganz besonderen Art. Fliegt, tanzt und leidet mit dem jungen Pärchen, das durch tragische Umstände voneinander getrennt wurde und nun durch die Welten des Cirque du Soleil wieder zueinander finden muss.

In einem kleinen altmodischen Zirkus entdeckt die junge Mia (Erica Linz) einen Athleten (Igor Zaripov) unter den Zirkusleuten und verliebt sich sofort in ihn. Doch bei ihrem Anblick stürzt der Mann in Richtung Manegeboden und landet in einer merkwürdigen Parallelwelt; Mia folgt ihm sofort und muss fortan die sieben magischen Welten des Cirque du Soleil durchwandern, um ihren Liebsten zu finden und zu retten.

In der Geisterwelt 'O' existieren unsichtbare Wesen und ein gruseliges Schiff fliegt durch die Nacht. In 'KÀ' kann man sich nicht mehr auf seine Sinne verlassen; in der Welt 'Mystère' leben die Luftakrobaten und in 'Viva Elvis' gibt es rund um die Uhr Einlagen der begabtesten Artisten zu der Musik vom King of Rock n Roll persönlich. In 'Criss Angel Believe' wartet ein tanzender Hasenkopf auf Mia und in 'Zumanity' wird der Akrobat von einer Schlangenfrau verführt, die ihn ins Wasser locken will. Und dann wäre da noch 'The Beatles Love', wo die Verliebten endlich zueinander finden.