Produzent Simon Kinberg zufolge soll Neill Blomkamps neuer Film Chappie der "originellste, einzigartigste, wildeste und provokanteste Film" werden, der bislang jemals in einem Studio gedreht wurde. Es sei so, als würde der Regisseur einfach loslassen.

Er beschreibt das wiefolgt: "And it is, honestly, I would say the most original, unique, wild, provocative studio movie you will likely ever see."

Der Film wurde bereits abgedreht, die meisten Szenen im vergangenen Jahr. In diesem Jahr waren dann noch die Szenen mit Hugh Jackman an der Reihe. Neben diesem sowie Sigourney Weaver wird auch Sharlto Copley wieder mitspielen, der in Blomkamps Überraschungshit District 9 die Hauptrolle übernahm. Aber auch die südafrikanische Rap-Rave-Band Die Antwoord spielt eine Rolle.

Wann man mit dem ersten Tailer rechnen darf, weiß Kinberg nicht. Da der Film im März nächsten Jahres in die Kinos kommen wird, dürfe man den Trailer wohl "relativ bald" erwarten. Darüber hinaus beschreibt er den Film noch als "cool, verdreht (twisted), emotional und komplett anders".

Der Plot liest sich so: Chappie wurde während seiner Geburt von zwei Kriminellen entführt, die ihn in ihre seltsame und gestörte Familie adoptieren wollen. Chappie ist außergewöhnlich begabt, ein Wunderkind. Ein kleiner Twist: Chappie ist in Wirklichkeit ein Roboter.