Endlich haben Disney und Marvel Studios erste Bilder zu Captain Marvel veröffentlicht. Zudem betonte Regisseurin Anna Boden noch einmal, dass Captain Marvel keine Origin-Geschichte sein wird.

Brie Larson ist der stärkste Superheld des Marvel Cinematic Universe: Captain Marvel (Foto: Marvel Studios, Chuck Zlotnick)

Sie ist die erste Superheldin des Marvel Cinematic Universe im Fokus ihres eigenen Films steht und dieser wird von der ersten Regisseurin innerhalb des erfolgreichsten Filmuniversums in Szene gesetzt. Die Rede ist von Brie Larson als Carol Danvers a.k.a. Captain Marvel, dem stärksten Superhelden des Marvel Cinematic Universe und Regisseurin Anna Boden. In letzterem Fall haben sich dieses Mal die Verantwortlichen bei Disney und Marvel Studios offenbar mal von Warner Bros. und DC Films inspirieren lassen, die mit Patty Jenkins' Wonder Woman hervorragende Erfahrungen sammeln konnten.

Bislang war den Fans ein Blick in den kommenden Film verwehrt geblieben. Es gab ein paar Setfotos, das war es aber schon. Doch nun gibt es endlich die volle Breitseite an Bildern, die exklusiv in der aktuellen Ausgabe der Entertainment Weekly zu sehen sein werden. Und die zeigen neben Larson als Captain Marvel auch einen jungen Nick Fury, der noch beide Augen und Haupthaar besitzt. Außerdem gibt es einen Blick auf Jude Law als Starforce Commander Mar-Vell und ein Wiedersehen mit Lee Pace als Ronan. Des Weiteren ist auch die besagte Starforce-Einheit der Kree, eine Art SEAL Team Six im Weltraum, zu sehen, der neben Carol Danvers auch Djimon Honsous Korath und Gemma Chans Minn-Erva angehören. Und nicht zu vergessen, auch die Skrulls tauchen erstmals auf und werden von Ben Mendelsohns Talos angeführt.

Keine Origin-Story

Obwohl Captain Marvel in den 1990er-Jahren spielt und damit wohl - abgesehen von den ganzen Rückblenden diverser anderer Marvel-Streifen - noch vor allen anderen Filmen im Marvel Cinematic Universe angesiedelt ist, soll der Streifen keine Origin-Geschichte sein. Das ließ Regisseurin Anna Boden im Interview nochmal wissen: "Sie ist keine perfekte und außerweltliche Superheldin mit gottgleicher Ähnlichkeit. Aber was sie so besonders macht, ist ihre Menschlichkeit. Sie ist humorvoll, aber erzählt nicht die ganze Zeit gute Witze. Und sie kann ganz schön eigensinnig und rücksichtslos sein und trifft nicht immer die für sie besten Entscheidungen. Aber in ihrem Kern hat sie soviel Herz und soviel Menschlichkeit in sich - und all das Chaos."

Captain Marvel - Captain Marvel

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (10 Bilder)

Captain Marvel - Captain Marvel

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 1/111/11
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Der geplante Kinostart von Captain Marvel des Regieduos Anna Boden und Ryan Fleck ist der 7. März 2019. Neben Brie Larson als Carol Danver/Captain Marvel spielen noch Samuel L. Jackson als Nick Fury, Jude Law als Walter Lawson/Mar-Vell, Lee Pace als Ronan, Ben Mendelson als Talos, Djimon Honsou als Korath, Gemma Chan als Minn-Erva sowie Clark Gregg als Agent Coulson und Annette Bening mit.