Regisseur Joe Russo sprach in einem Interview mit SFX über das Kostüm von Captain America in Captain America 2: The Return of the First Avenger.

Captain America 2: The Return Of The First Avenger - Regisseur Joe Russo spricht über Caps Kostüm

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 11/141/14
Mit dem neuen Kostüm wollte man einen realistischen Ansatz anpeilen
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Marvel Studios' President Kevin Feige teilte es bereits mit: Captain America 2: The Return of the First Avenger markiert einen Schnitt im Marvel Cinematic Universe. So wie es aussieht, plant Marvel eine völlig neue Ausrichtung ihres filmischen Universums. Es soll wohl mehr in eine düstere Richtung gehen. Und passend dazu hat Captain America in seinem zweiten Einzelauftritt auch ein neues Kostüm spendiert bekommen. Darüber sprach nun einer der beiden Brüder-Regisseure mit SFX.

"Es ging um eine realistische Herangehensweise an den Charakter", so Joe Russo. "Ganz im Sinne von Ed Brubakers Comicbuch, das postmodern, dekonstruktiv und ein geerdeter Thriller ist. Wir wollten Captain America in eine Position bringen, in der er ein Special-Forces-Agent für S.H.I.E.L.D. ist, der auf Missionen rund um die Welt angesetzt wird, die geheim sind und manchmal eine gewisse Anonymität oder Tarnung verlangen. Wir wollten sein 'Super Soldier'-Outfit aus den Comicbüchern als Möglichkeit verwenden, seinen Platz in der Welt von S.H.I.E.L.D. und den Unterschied zwischen der Arbeit für S.H.I.E.L.D. und seinem Dasein als Captain America aufzeigen."

Und das werde in Captain America 2: The Return of the First Avenger ziemlich eindeutig dargestellt, auch in Bezug auf die Outfits, die verwendet werden. Doch Russo stellt auch klar, dass man nicht das Ansehen der Ikone beschmutzen wollte.

"Es gibt Leute, die behaupten, dass sie nur Fans der Comicbücher sind, wenn sie loyal gegenüber den Versionen des Charakters aus den 60ern und 70ern sind - nun, dann ist man eben nur Fan dieser Versionen des Charakters, aber wenn man die Comicbücher bis zu den derzeitigen Versionen des Charakters gelesen hat, dann ist das hier eine Reise, auf der sich dieser Charakter befindet, und es ist eine ziemlich explizite Reise. Wir hatten einfach das Gefühl, dass wir den mehr kontemporären Ausgaben der Comicbücher treu geblieben sind. Der Film hat eine sehr thematische Komponente in Bezug auf die Nutzung der Kostüme. Wenn ihr euch den Film anschauen geht, denke ich, werdet ihr verstehen, warum diese Wahl trafen..."

Der Ansatz in Captain America 2: The Return of the First Avenger, einen mehr geerdeten und realistischeren Captain America zu präsentieren, hinzu auch Black Widow / Natasha Romanoff, einer der beiden realistischeren Charakteren der Avengers mehr Screentime zu überlassen, deutet durchaus auf einen neuen Weg im Marvel Cinematic Universe hin.