Zu David Ayers Mix aus Training Day meets End of Watch meets Herr der Ringe meets Alien Nation ist ein brandneuer Trailer erschienen, der spektakuläre Action und eine spannende Story verspricht.

Man stelle sich End of Watch vor - nur mit Feen, Elfen und Orks sowie dem Prinz von Bel Air. Und heraus kommt Bright von Regisseur David Ayer. 50 Prozent realistisches Szenario und 50 Prozent fantastische Elemente ergeben hier 100-prozentigen Thrill. Zumindest, wenn man den ersten richtigen Trailer zum Netflix-Original ansieht.

Synopsis

Bright spielt in einer alternativen Realität der Gegenwart, in der Menschen, Orks, Elfen und Feen bereits seit Anbeginn der Zeit Seite an Seite leben. Der Actionfilm sprengt die Grenzen seines Genres und handelt von zwei Polizisten sehr unterschiedlicher Herkunft: Ward (Will Smith) und Jakoby (Joel Edgerton) machen bei einer Routinepatrouille eines Nachts eine düstere Entdeckung, die die Zukunft und die Welt, die sie kennen, für immer verändern wird.

Neben Will Smith und Joel Edgerton spielen in Regisseur David Ayers Bright noch Noomi Rapace, Lucy Fry, Edgar Ramirez, Margaret Cho und Ike Barinholtz mit.

Bright ist ab dem 22. Dezember 2017 exklusiv auf Netflix verfügbar.