Wolverine: Weg des Kriegers war das große Thema an den Kinokassen am Wochenende - sowohl in Deutschland als auch den USA. Und dann war da noch die große Hitze...

USA

Wolverine krallt sich fest - rutscht aber ab

55 Millionen US-Dollar konnte Wolverine: Weg des Kriegers an den US-Kassen am Wochenende einspielen und hängte die anderen Filme deutlich ab. Das Budget von 120 Millionen Dollar wird man wohl aber erst in ein bis zwei Wochen wieder einspielen können.

So oder so, am Ende ist Wolverine: Weg des Kriegers auch eine Enttäuschung, wie nicht nur der Neueinstieg in Deutschland zeigt. 30 Millionen Dollar weniger als X-Men Origins: Wolverine spielte der Film ein. Und damit bleibt dieser deutlich hinter den Erwartungen. Bereits X-Men: Erste Entscheidung startete mit einem identischen Ergebnis - welcher Streifen am Ende schlechter dasteht, lässt sich im Moment noch nicht sagen.

Keine Überraschungen

Ansonsten gab es in den Platzierungen und Einnahmen keine Überraschungen. James Wans Horror-Film The Conjuring landete mit 22,1 Millionen Dollar auf dem zweiten Platz, Ich - Einfach unverbesserlich 2 holte sich Platz 3 mit 16 Millionen, Turbo - Kleine Schnecke, großer Traum durfte sich über 13,3 Millionen Dollar (Platz 4) freuen und Kindsköpfe 2 schließt die Top 5 mit 11,5 Millionen.

Deutschland

Wie zu erwarten

Ich - Einfach unverbesserlich 2 konnte auch diesmal wieder für volle Kinosäle sorgen und ging als Sieger aus dem Zweikampf mit Wolverine: Weg des Kriegers hervor. 2,06 Millionen Euro bei rund 250.000 Besucher spielte der Animationsfilm ein - in seiner vierten Woche wohlgemerkt. Damit erreichte Ich - Einfach unverbesserlich 2 hierzulande die 2-Millionen-Besucher-Marke.

Ein wenig verkrallt

Man merkt, dass Wolverine seinen Reiz verliert. Wolverine: Weg des Kriegers schaffte es in Deutschland auf den zweiten Platz und zeigt auch hier, dass der Film die Erwartungen nicht erfüllen konnte. Bei 220.000 Zuschauern wurden 2,27 Millionen Euro eingespielt. Natürlich muss man hier betonen, dass Wolverine der großen Hitze ausgeliefert war. Dennoch: der erste Solofilm spielte bei 427.912 Zuschauern immerhin 3 Millionen Euro ein - ohne 3-D-Zuschlag.

Komödie vs. Sci-Fi-Action vs. Sommerhitze

Wie bereits erwähnt, herrschte in Deutschland das bislang heißeste Sommerwochenende, was sich durch die gesamte "Kinosphäre" zog. Dementsprechend fallen die Zahlen geringer aus. Die Komödie Kindsköpfe 2 begeistert Deutschland nach wie vor und liegt auf Platz 3 mit 190.000 Zuschauern sowie 1,4 Millionen Euro Umsatz. Pacific Rim schaffte es in seiner zweiten Woche gerade einmal auf nur 75.000 Besucher mit 775.000 Euro, während Die Unfassbaren - Now You See Me den Platz 5 mit 45.000 Zuschauern und 350.000 Euro Einspiel verzauberte.