Während sich die Die Schlümpfe 2 und Lone Ranger in den deutschen Charts um den ersten Platz prügelten, stiegen in den USA gleich vier Filme in die Top 4 ein.

USA

Neil Blomkamps Neuer

Mit Matt Damon und Jodie Foster in den Hauptrollen schaffte es Neil Blomkamps neuester Streich Elysium direkt an die Spitze der US-Charts. 30,4 Millionen Dollar spielte der Film in den USA an seinem ersten Wochenende ein. Im Vergleich zu Blomkamps District 9 aber nicht ganz so erfolgreich, der Sci-Fi-Streifen kam im September 2009 auf 37,4 Millionen Dollar.

Hinter den Erwartungen

Percy Jackson 2: Im Bann des Zyklopen spielte in seiner ersten Wochen gerade einmal nur 14,6 Millionen Dollar ein. Im Vergleich zum ersten Teil ein deutlich Abstieg, generierte Percy Jackson - Diebe im Olymp doch knapp 40 Prozent mehr Umsatz. Damit schaffte es der Film immerhin noch auf den vierten Platz

Die Top 5

Auf den zweiten Platz durften sich die Macher der Komödie Wir sind die Millers freuen, in der Jennifer Aniston die Hauptrolle übernimmt - insgesamt 26,6 Millionen Dollar spielte diese ein. Direkt dahinter folgt das Cars-Spin-off Planes von Pixar, das mit 22,5 Millionen Dollar einen ganz angenehmen Start hinlegte. Die Top 5 schließt 2 Guns (11,1 Mio.) mit Denzel Washington und Mark Wahlberg ab, nachdem die Buddy-Action-Komödie in der vergangenen Woche auf den ersten Platz einstieg.

Deutschland

Zweikampf

An der Spitze ging es in der vergangenen Woche äußerst eng zur Sache. Die Schlümpfe 2 und Lone Ranger kämpften um den ersten Platz - und wie zu erwarten, konnte es nur einen Sieger geben. Die Schlümpfe 2 lockte 318.000 Besucher an und konnte damit zumindest von den Besucherzahlen her die 312.000 von Lone Ranger übertrumpfen. Etwas anders sieht es aber bei den Moneten aus: Lone Ranger holte sich letztendlich den ersten Platz mit 2,69 Millionen Euro und konnte Die Schlümpfe 2 (2,32 Millionen Euro) abhängen.

Die Top 5 / 10 verpasst

95.000 Besucher konnte die Komödie Das ist das Ende verbuchen - gereicht hat es damit nur für den sechsten Platz. Und das, obwohl der Streifen gerade bei den Kritikern sehr gut ankommt und häufig als die wohl beste Komödie in diesem Jahr betitelt wird. Darin spielen sich die Stars selbst, wie etwa Jonah Hill, James Franco, Seth Rogen und Rihanna. Noch härter getroffen hat es Danny Boyles Thriller Trance - Gefährliche Erinnerung. Gerade einmal 15.000 Besucher wollten den Film sehen - für die Top 10 hat es damit nicht gereicht.

Was sonst noch so passierte

Die restlichen Platzierungen zeigen sich eher weniger spannend. Ich - Einfach unverbesserlich 2 (Platz 3) holte sich 170.000 Besucher und Kindsköpfe 2 (Platz 4) kommt auf 130.000. Direkt dahinter platzierte sich Wolverine: Weg des Kriegers mit 110.000 Besuchern.