Die letzte Woche war für die US-Kinos eine große Enttäuschung, insgesamt nicht einmal 100 Millionen Dollar wurden mit den Top 15 eingenommen. Unterdessen hatte in Deutschland Feuchtgebiete keine Chance gegen Pain & Gain.

USA

Enttäuschung

Sucht man in den US-Charts den großen Gewinner der letzten Woche, so wird man einfach nicht fündig. Zu schwach fallen sämtliche Zahlen aus. Vor allem Chroniken der Unterwelt, das mit 9,3 Millionen Dollar am Wochenende (insgesamt 14 Mio. in 5 Tagen) auf den dritten Platz neu einstieg, ist eine große Enttäuschung.

Mit dem Erstling einer ganzen Saga wollte man Twilight sowie Die Tribute von Panem angreifen, doch inzwischen bleibt es eher fraglich, ob die Reihe überhaupt noch fortgeführt wird. Ebenfalls neu eingestiegen ist The World's End mit 8,9 Millionen Dollar auf den vierten Platz, während es der dritte Neueinstieg You're Next mit 7 Millionen Dollar gerade einmal auf den siebten schaffte.

Annehmbar

An der Spitze selbst fehlte diesmal der ganz große Kracher, dafür aber konnte sich Der Butler mit 17 Millionen Dollar am Wochenende ganz souverän halten. Insgesamt kommt der Film damit schon auf 52,3 Millionen in seiner zweiten Woche. Der zweite Platz geht an Wir sind die Millers mit 13,5 Mio. Dollar, auf der Fünf folgt Planes mit 8,5 Mio. und Platz 6 schnappte sich Elysium mit 7,1 Mio.

Deutschland

Körperwelten

Es war relativ knapp, doch Michael Bays Pain & Gain ließ erfolgreich gegen alle anderen Filme seine Muckis spielen. Mark Wahlberg, Dwayne Johnson und Anthony Mackie lockten 205.000 Besucher (1,74 Millionen Euro) in die Kinos. Feuchtgebiete hingegen sahen am Wochenende rund 195.000 Leute (1,55 Mio. Euro) und brachten es auf den dritten Platz.

Doch Moment: was passierte an zweiter Stelle? Weniger überraschend war die Leistung von Die Schlümpfe 2, das auch in seiner vierten Woche noch gute Zahlen hervorbrachte und mit 200.000 Besuchern direkt hinter Pain & Gain liegt. Allerdings kam es mit 1,41 Millionen Euro Einspiel nicht an Feuchtgebiete heran.

Was sonst noch so passierte

Platz 4 konnte sich Elysium mit 175.000 Besuchern sichern und steuert auf die 2-Millionen-Marke zu. Aktuell liegt der Film in Deutschland bei 1,6 Millionen Zuschauern in seiner zweiten Woche. Abgeschlossen wird die Top 5 von Lone Ranger mit 110.000 Besuchern. Den großen Flop gab es in der letzten Woche nicht.