Sowohl Disneys Animationsfilm Die Eiskönigin - Völlig unverfroren als auch der zweite Teil The Hunger Games: Catching Fire konnten an den Kinokassen in Deutschland und USA ordentliche Zahlen einfahren.

USA

Zwei Spitzenreiter

Nach dem grandiosen Einstieg durfte sich The Hunger Games: Catching Fire auch in seiner zweiten Woche den ersten Platz mit großartigen Zahlen sichern. 74,5 Millionen US-Dollar spielte der Film ein. Inzwischen sind es fast 300 Millionen Dollar, die weltweit umgesetzt wurden. Es ist übrigens der Film mit dem besten Einspielergebnis an einem Thanksgiving-Wochenende (mit den restlichen Tagen sind es insgesamt 110 Millionen Dollar) - zuvor hielt Harry Potter und der Stein der Weisen den Rekord mit 82,4 Millionen.

Nicht hinter dem Erstplatzierten verstecken muss sich Die Eiskönigin - Völlig unverfroren (Platz 2), 66 Millionen Dollar am Wochenende bzw. 93 Millionen am Thanksgiving-Wochenende wurden umgesetzt. Das ist nicht nur der beste Start eines Films von Disney Animation, sondern auch der beste Start eines Films am Thanksgiving-Wochenende überhaupt.

Zwei Neueinsteiger

Nicht so richtig begeistern konnte Homefront an den Kassen - und das trotz prominenter Unterstützung. Sylvester Stallone steuerte das Drehbuch bei und Jason Statham, James Franco sowie Winona Ryder sind in Rollen zu sehen. Gereicht hat es am Ende für den fünften Platz mit 6,9 Millionen Dollar.

Noch schlechter getroffen hat es den Neueinsteiger Black Nativity mit 3,8 Millionen Dollar und damit Platz 8. Darin sind unter anderem Forest Whitaker, Angela Bassett, Tyrese Gibson, Mary J. Blige und Jennifer Hudson zu sehen. Dabei handelt es sich um eine Musical-Verfilmung, in der ein Teenager seine Weihnachtsferien bei einer ihm kaum bekannten Verwandtschaft in New York verbringt.

Zwei im Mittelfeld

Ansonsten hat sich zumindest auf den restlichen Plätzen der Top 5 nicht sonderlich viel getan. Thor - The Dark Kingdom Clip kommt mit 11,1 Millionen Dollar auf den dritten Platz und liegt inzwischen bei weltweit insgesamt 186 Millionen. The Best Man Holiday hingegen krallte sich Platz 4 mit 8,4 Milionen.

Deutschland

Zwei Altbekannte

Wie bereits angedeutet, brachten Die Eiskönigin - Völlig unverfroren und Die Tribute von Panem auch hierzulande die Kassen zum Glühen. Die Tribute von Panem bleibt auf dem ersten Platz mit 620.000 Besuchern und einem Einspiel von 5,35 Millionen Euro. Insgesamt kommt der Film in Deutschland auf über 2 Millionen Zuschauer - und das bereits in seiner zweiten Woche.

Neu eingestiegen ist auf die Zwei Disneys Animationsfilm Die Eiskönigin - Völlig unverfroren mit 540.000 Besuchern und einem Einspiel von 4,4 Millionen Euro (+85.000 Besucher aus den Previews). Hape Kerkeling leiht dem Schneemann Olaf übrigens seine Stimme.

Der Rest vom Fest

Und auch die restlichen Platzierungen können sich sehen lassen, insgesamt war es für das deutsche Kino ein starkes Wochenende. Fack Ju Göhte (Platz 3) kommt an seinem vierten Wochenende noch immer auf sehr gute 470.000 Besucher und 3,6 Millionen Euro. The Counselor liegt direkt einen Platz dahinter mit 85.000 Besucher und einem Umsatz von 660.000 Euro, während Thor - The Dark Kingdom mit 35.000 Besuchern und 350.000 Euro die Top 5 beschließt.