Blüte der Jahreszeit - Infos

Die türkischen Gastarbeiter, die vor über 50 Jahren nach Deutschland kamen, haben sich eine Verbesserung des materiellen Lebensstandarts erhofft. Doch nun stehen sie teilweise mit einem Bein in der Fremde und mit dem anderen im Exil. In ihrem Heimatland sind viele mittlerweile zu Fremden geworden und in ihrer neuen Heimat gelten sie als Ausländer.

Es ist ein ewiger Kampf um Hoffnung, Glück, Sehnsucht und die eigene Identität. Doch am schlimmsten trifft es oft die Frauen dieser Familie, die in der Regel den Frust der ganzen Gemeinde zu spüren bekommen. Sie werden verprügelt und manchmal sogar ermordet.

Auch die Protagonistin von "Blüte der Jahreszeit" lernt dieses Problem kennen. Sie heiratet einen Türken, der in Deutschland lebt und lernt mit der Zeit nicht nur seinen wahren Charakter, sondern auch seine Fäuste kennen.