Blue Ruin - Infos

Der Landstreicher Dwight (Macon Blair) will sich nach dessen Freilassung an dem Mörder seiner Eltern rächen und beginnt damit eine Spirale aus Gewalt und Tod.

Dwight lebt ein Leben, auf das wahrscheinlich niemand so wirklich neidisch ist. Sein Haus ist eine alte Rostlaube und sein Essen besorgt er sich aus den Häusern der umliegenden Wohngebiete. Als seltsamer Landstreicher kennt und ignoriert man ihn in der Umgebung. Die Polizei hat zwar das ein oder andere Problem mit ihm, aber eben diese Ordnungshüter sind es, die Dwight dazu brachten, das zu tun, was diesen Film ausmacht.

Dwights Schicksal kommt nämlich nicht von irgendwoher. Erst durch den Tod seiner Eltern verkümmerte der junge Mann auf den Straßen. Der Mann, der das getan hat, sitzt für Ewigkeiten hinter Gittern – dachte Dwight. Das Gegenteil sollte jedoch der Falls ein. Eines Tages wird Dwight von der Polizei abgeholt und ins Revier gebeten, wo diese im die Nachricht mitteilen, dass der Mensch, der für den Tod seiner geliebten Eltern verantwortlich ist, bald freigelassen wird.

Dwight fasst einen Plan, der ihn bald mehr als nur sein geruhsames Leben in einem Wrack von Auto kosten soll. Der Mann soll sterben. Dwight will den Mörder seinen Eltern leiden sehen. Erst will er zwei seiner geliebten Menschen töten, dann ihn. Hilfe bekommt Dwight dabei von alten Freunden seiner Heimatstadt, die ihm zeigen, wie er mit Waffen umgeht und ihm Zugang zu diesen verschaffen.

Dwight hätte nicht damit gerechnet, dass sich der Mörder seiner Eltern auch genauso gefährlich zu Wehr setzen kann und so beginnen die beiden ein Spiel, bei dem es keinen Gewinner geben kann, bis auf den Tod.

Regisseur Jeremy Saulnier konnte auf Kickstarter über 35.000€ für seine Vision eines interessanten Rachefilms mit guter Story zusammensammeln und gewann für den Film unter anderem den FIPRESCI-Kritikerpreis.

Nationalität: USA

Blue Ruin - Official Trailer #32 weitere Videos