Erneut machte Ridley Scott deutlich, dass Harrison Ford in Blade Runner 2 mitspielen könnte. Parallel dazu bestätigte er nochmals, was einigen Film-Fans mit Sicherheit noch unbekannt war.

Scott bestätigte nochmals: Deckard war ein Replikant.

"Es ist kein Gerücht, [Blade Runner 2] wird umgesetzt. Ob mit Harrison Ford? Das weiß ich im Moment noch nicht. Ist er zu alt? Nun, er war ein Nexus-6, also wissen wir nicht, wie lange er leben kann [er lacht]. Und das ist auch alles, was ich derzeit dazu sagen kann", so Scott.

Dass Rick Deckard möglicherweise ein Replikant sein könnte, wurde das erste Mal im Director's Cut deutlich, ohne es aber direkt zu bestätigen. Es war aber schon offensichtlich (Stichwort Andeutungen von Gaff bezüglich Einhorn), dass Deckard implantierte Erinnerungen hatte.

Zudem gab es im Jahre 2000 ein Interview, in dem Ridley Scott Deckard als Replikant bezeichnete. Ford hatte sich damals am Set mit Scott darüber gestritten, denn er hielt das Ganze für Unsinn und spielte Deckard so, als wäre er ein normaler Mensch.

Zuletzt hieß es, Scott würde Ford gerne in Blade Runner 2 sehen: "Ich muss ihn irgendwie darin unterbringen. Das wäre doch lustig." So oder so, Ford würde nicht die Hauptrolle übernehmen, sollte es denn zu einem Wiedersehen kommen.

Erst vor wenigen Tagen berichteten wir, dass Blade Runner offenbar im gleichen Universum wie Alien und Prometheus spielt.