Ridley Scott könnte nun doch die Regie von Blade Runner 2 übernehmen, nachdem er kürzlich in einem Interview noch Gegenteiliges behauptete.

Blade Runner 2 - Ridley Scott schließt Regie nicht aus

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/26Bild 1/261/26
Blade Runner 2 kommt - und Harrison Ford ist auch mit dabei.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

In einem Interview mit Yahoo revidierte er seine Aussage wieder und zeigte sich noch nicht sicher, ob er wieder die Regie führen wird. Er schließt es damit also nicht aus.

Er bezeichnet Blade Runner als sein wohl persönlichstes Werk. Er habe auch niemals gedacht, überhaupt eine Fortsetzung zu realisieren. Allerdings befinde man sich nun kurz davor, das doch noch umzusetzen.

Das Drehbuch sei "sehr, sehr gut" und es wäre auch schwer, sich für einen Regisseur zu entscheiden, da es ein sehr persönlicher Teil seiner Arbeit wäre. Eine finale Entscheidung soll nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen.

Übrigens wird Harrison Ford wieder mit dabei sein. Scott sagte dazu kürzlich: "Harrison ist ein Teil von diesem Film" Er trete aber erst im dritten Akt auf, was also stark vermuten lässt, dass er nicht die Hauptrolle spielt bzw. nicht ganz so lange auf der Leinwand zu sehen sein wird.

Das Drehbuch verfasste Scott zusammen mit dem Drehbuchautor des ersten Films, Hampton Fancher. Insgesamt in drei Akte ist Blade Runner 2 aufgeteilt, wobei der Film nahtlos am ersten anschließen soll.