Black Panther, der erstmals in Marvel's The First Avenger: Civil War in Erscheinung trat, erhält endlich seinen Solofilm. Und hier ist die Synopsis nebst Darsteller.

T'Challa a.k.a. Black Panther darf endlich seine Krallen ausfahren

Mit Ryan Coogler hat die Verfilmung von Black Panther einen jungen und aufstrebenden Regisseur gelandet, der mit Fruitvale Station und Creed auf sich aufmerksam machen konnte. Mit Black Panther tritt er nun in die Fußstapfen anderer junger Regisseure, die von Marvel Studios die Chance erhalten, einen Blockbuster zu verantworten. Die Dreharbeiten haben gerade in dieser Woche begonnen.

Synopsis

Black Panther folgt T'Challa, der nach den Ereignissen in The First Avenger: Civil War in sein isoliertes, aber technisch fortgeschrittenes Reich Wakanda zurückkehrt, um seinen Platz als König einzunehmen. Doch ein alter Feind taucht wieder auf und stellt T'Challas Mut als König und Black Panther auf die Probe, als er in einen Konlfikt hineingezogen wird, der über das Schicksal ganz Wakandas und der Welt entscheiden wird.

Neben Chadwick Boseman als T'Challa / Black Panther spielen in Regisseur Cooglers Verfilmung von Black Panther auch Martin Freeman als Everett K. Ross, Sterling K. Brown als N'Jobu, Forest Whitaker als Zuri, Michael B. Jordan als Erik Killmonger, Lupita Nyong'o als Nakia, Andy Serkis als Ulysses Klaue / Klaw, Angela Bassett als Ramonda, Danai Gurira als Okoye, Florence Kasumba als Ayo sowie Daniel Kaluuya als W'Kabi und Winston Duke als M'Baku / Man-Ape mit.

Deutscher Kinostart von Black Panther ist der 15. Februar 2018.

Marvel Cinematic Universe

- Jetzt liegt es an euch: wer ist der beliebteste Charakter im Marvel-Universum?
Voting startenKlicken, um Voting zu starten (131 Bilder)