Mehr als 27 Jahre ist Tim Burtons Beetlejuice schon her. Und ein weiterer Film ist nicht mehr fern, das teilte zumindest Regisseur Burton höchstselbst mit. Allerdings stellte er in einem weiteren Interview klar, dass es sich dabei wohl nicht um ein direktes Sequel handeln wird.

Regisseur Tim Burtons Beetlejuice ist bereits mehr als 27 Jahre her. Und nachdem es all die Jahre zwar immer Gerüchte gab, aber nie konkrete Details und Ankündigungen, freuen sich Fans umso mehr, dass Burton selbst in einem Interview bestätigte, dass es einen weiteren Film geben wird. Und der soll schon bald gedreht werden. Wann genau, und vor allem, wann er dann ins Kino kommt, steht zwar noch nicht fest, Burton ist aber guter Dinge, dass der Film nicht mehr fern ist.

Nun teilte Burton in einem weiteren Interview anlässlich seines neuen Films Big Eyes mit, dass man allerdings kein Sequel erwarten sollte. "Da ist ein Drehbuch, das dem näher ist, wie der Film sein könnte, und ich bin sehr gespannt darauf", so Burton über das Drehbuch von Abraham Lincoln: Vampire Hunter-Autor Seth Grahame-Smith. "Ich würde es nicht als Sequel bezeichnen, aber es hat einige Merkmale [eines Sequels]. Es ist noch etwas zu früh, um es zu sagen, aber es ist definitiv etwas, dass ich auf dem Schirm ´habe, und etwas, dass ich zu inszenieren lieben würde."

Neben Burton, der also erneut Regie führen würde, wären seiner Aussage nach auch Beetlejuice-Darsteller Michael Keaton und Winona Ryder wieder mit an Bord.