Darf man einem aktuellen Gerücht glauben, könnte Tim Burton die Regie von Beetlejuice 2 übernehmen. So heißt es zumindest im aktuellen Podcast von The Schmoes Knows, wofür man sich auf eine "sehr vertrauenswürdige" Insider-Quelle beruft.

Dass Burton die Regie führen würde, machte er im vergangenen Jahr deutlich. Dann aber nur, sofern das Drehbuch interessant sei. Definitiv beteiligt sind die beiden Drehbuchautoren Seth Grahame-Smith (Dark Shadows) und David Katzenberg (Gremlins-Neuauflage).

Mit an Bord sein könnte wahrscheinlich auch Michael Keaton, der schon die Hauptrolle im Klassiker übernahm. Grahame-Smith hatte 2012 bestätigt, dass Beetlejuice 2 kein Reboot und schon gar kein Remake wird - stattdessen werde es ein waschechtes Sequel mit Michael Keaton in der Hauptrolle. Ob das noch aktuell ist, bleibt abzuwarten.

Laut The Schmoes Knows jedenfalls soll Tim Burton kürzlich fast seine Arbeit an Miss Peregrine’s Home for Peculiar Children für Fox aufgegeben haben, um Beetlejuice 2 drehen zu können. Schließlich habe er seinen Terminkalender dann noch so umgestellt, dass er beide Projekte realisieren könne.

Im Moment kümmert sich der Regisseur um das Drama Big Eyes mit Christoph Waltz und Amy Adams.

Angedacht ist, die Fortsetzung rund 20 Jahre nach dem ersten Teil spielen zu lassen. Großen Wert wollen die Macher vor allem auf die Story legen und nicht einfach irgendetwas aufs Papier bringen.