Die Spiele-Reihe Battlefield: Bad Company soll künftig nicht nur in virtueller Form auf den TV-Bildschirmen zu sehen sein. Wie deadline exklusiv berichtet, arbeitet Fox an einer TV-Serie, die auf Electronic Arts' und DICE' Bad Company basiert.

Battlefield: Bad Company - Fox und EA arbeiten an TV-Serie zum Spiel

alle Bilderstrecken
Die Bad Company ist nicht aus freien Stücken die "Bad Company" - im Grunde steckt dahinter eine Chaostruppe der US-Army, in die man strafversetzt wird.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/12Bild 33/441/44

Dabei soll es sich um eine Action-Comedy-Serie handeln, deren Episoden jeweils in etwa eine Stunde lang laufen werden. Die TV-Serie dreht sich um die vier Charaktere aus den Spielen: Anführer Sergeant Samuel D. Redford, dem ängstlichen Sanitäter Terrence Sweetwater, Sprengstoffexperte George Gordon Haggard Jr. und dem von den Spielern gespielte Frischling Preston Marlowe.

In der Serie werden diese sich aber nicht mehr im Krieg befinden, sondern die Handlung erzählt davon, wie die Soldaten ihren Dienst bei der US-Army quittieren und sich im Privat-Bereich mobiliseren. Aber Ärger ist auch da nicht weit entfernt, ihr ehemaliger Kommandant hatte sie im Grunde nur für fragwürdige Aufträge benutzt. Und um seine Spuren zu verwischen, will er sie tot sehen.

Die einfach nur Bad Company betitelte TV-Serie wird unter anderem auch von Electronic Arts' Patrick Bach and Patrick O’Brien sowie Happy Madisons Doug Robinson produziert. Wann diese genau starten wird, ist derzeit noch unklar.

26 weitere Videos


26 weitere Videos

Battlefield: Bad Company ist für PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen oder direkt downloaden bei gamesrocket.