Die Exposition wird in Form einer niedlichen, recht primitiv gestalteten Zeichentricksequenz dargeboten. Rusty, der Anführer der jugendlichen Helden erzählt davon, wie die Erde in der nahen Zukunft zu einem gefährlichen Ödland geworden ist. Nur wenige konnten sich retten, auf die Skyark, die im Orbit um den Planeten kreist. Aber der Platz dort ist begrenzt, so dass Waisen und Übeltäter auf die Erde und damit ins Exil geschickt werden.

Battle for SkyArk - Exklusiver Clip: "Die Monster der Apokalypse"Ein weiteres Video

Rusty ist der Anführer dieser wenigen Kinder, die auf der Erde gegen Monster ums Überleben kämpfen. Er hat ihnen davon erzählt, dass ihr Retter irgendwann kommen wird. Ein Junge, der das Zeichen trägt: 13 Striche auf dem Unterarm.

Tatsächlich taucht so ein Junge auch auf. Der ins Exil geschickte Rags hat dieses Zeichen, aber wie ein Retter erscheint er nicht, auch wenn er sich als durchaus fähig erweist. Seine Bestimmung ist es, die Überlebenden in den Ruinen der alten Welt in Sicherheit zu bringen und die Rückkehr zur Skyark vorzubereiten, wo er den zerstrittenen Parteien Frieden bringen soll.

Battle for SkyArk - Eine Geschichte so groß, dass der Regisseur darunter zerbricht

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 6/81/8
Der Film erscheint bei uns am 09.06.2015 auf Blu-ray und DVD.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Klingt doch eigentlich ganz prächtig, oder? Ist es nur leider gar nicht. Tatsächlich ist „Battle for Skyark“ ein extrem unentschlossener Film, dem man die große Ambition ansehen kann. Aber Autor und Simon Hung ist ihr nicht gewachsen. Ihm fehlt das Budget, vor allem fehlen ihm aber die künstlerischen Mittel, aus dieser Geschichte etwas herauszuholen.

Gut geklaut?

In erster Linie erscheint „Battle for Skyark“ wie ein Kinderfilm – und das nicht nur wegen der kindlichen Hauptdarsteller. Man fühlt sich an zahlreiche andere Filme und Serien erinnert, und dabei nicht unbedingt an die besten. „Solarbabies“ ist ein solches Vorbild, nur dass der deutlich aufwendiger aussah, die Serie „The Tribe“ ist ein anderes, bei dem die Kinder aber wiederum talentierter waren.

Packshot zu Battle for SkyArkBattle for SkyArk

Hier werden die Texte großteils heruntergeleiert. Gefühl kommt dabei nicht auf, was noch dadurch unterstützt wird, dass die Szenen auch keine charakterliche Entwicklung zulassen. Hin und wieder kommt ein Moment, der in den Händen eines versierteren Autors und Regisseurs Emotion hätte haben können, hier bleibt er jedoch unscheinbar und kühl.

Battle for SkyArk - Eine Geschichte so groß, dass der Regisseur darunter zerbricht

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 6/81/8
Große Geschichte, klein erzählt.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die Struktur lässt auch zu wünschen übrig. Der Rückblick, wie Rags ins Exil geschickt wurde, ist sehr uninspiriert eingebunden, noch schlimmer ist aber die Szene als Rags und Lily trainieren und zwei Mädchen schreien hören. Doch statt nach diesen zu suchen, gehen sie zu den anderen und unterhalten sich erst mal ein Weilchen, bis ihnen einfällt, dass die Mädchen vermisst werden.

Günstige Endzeit

Dass das Budget überschaubar war, merkt man an allen Ecken und Enden. Die wenigen Szenen mit der Skyark sind hübsch gemacht. Hier kommen ansehnliche computergenerierte Bilder zum Einsatz. Weit peinlicher ist es da schon, wenn die Monster auf der in Aktion treten.

Billig-Science-Fiction, die allenfalls für Kinder eine Form von Unterhaltung darstellt.Fazit lesen

Denn die sehen im Grunde wie Orks von der Cosplay-Party aus. Auf gut Deutsch: wenig beeindruckend. Darüber könnte man aber hinwegsehen, wenn sich „Battle of Skyark“ narrativ halbwegs bewegen würde. Aber nein, der Film ist praktisch scheintot. Häufig wird nur Wasser getreten, es gibt keine Entwicklung, die meisten Szenen fühlen sich an wie überflüssiges Füllermaterial. Die Geschichte selbst hätte sogar in einem Fingerhut noch reichlich Platz. Garniert ist das allerdings mit Dialogfetzen, die für allerhand unfreiwillige Komik sorgen.

Battle for SkyArk - Bilder zum Sci-Fi-Film

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (6 Bilder)

Battle for SkyArk - Bilder zum Sci-Fi-Film

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 1/71/7
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken