Was Regisseur Christopher Nolan über Zack Snyders Batman v Superman: Dawn of Justice, und vor allem über den neuen Batman denkt, das weiß man mittlerweile. Doch was denkt eigentlich Alt-Batman Christian Bale über Neu-Alt-Batman Ben Affleck?

Batman V Superman: Dawn Of Justice - Was Christian Bale über Ben Afflecks Besetzung dachte

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/23Bild 61/831/83
Christian Bale hing wohl doch mehr an der Rolle als er zugeben wollte
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Als im August 2013 bekannt wurde, dass Ben Affleck von Regisseur Zack Synder dazu auserwählt wurde, im Start des Warner Bros. / DC Entertainment-produzierten Beginns des DC-Universums Batman v Superman: Dawn of Justice als alternder Bruce Wayne / Batman aufzutreten, waren Kontroversen zwischen Fans und Kritikern bereits zu erwarten.

Auch der Regisseur der alten 'Dark Knight'-Trilogie Christopher Nolan äußerte sich bereits zur Besetzung Afflecks. "Als sie mir mitteilten, dass Ben Affleck daran interessiert wäre, dachte ich mir nur, 'Wie aufregend!' Das ist der Kerl, der gerade als Regisseur und Schauspieler den Oscar für den Besten Film gewonnen hat, und ich dachte mir, dass es eine tolle Sache sei, dass er bereit ist, es zu machen. Meiner Meinung nach ist dieser Kerl unglaublich talentiert und ich bin gespannt darauf, was Zack Snyder und Ben Affleck zusammen machen werden", so Nolan über Affleck.

Soviel also zum Regisseur. Doch die wichtigste Frage lautet doch eher, was hält eigentlich Christian Bale von Afflecks Besetzung? Schließlich verkörperte Bale den dunklen Ritter seit Batman Begins in insgesamt drei Filmen, die das Genre der Comicverfilmungen auf eine neue Ebene hievten. Viele sehen in Bale auch den einzig wahren Batman, zumindest aber den besten unter all den bisherigen Leinwand-Verkörperungen. Bale ließ ja zum Ende der Dark Knight'-Trilogie wissen, dass er nur dann zum Batman-Franchise zurückkehren würde, wenn auch Regisseur Nolan wieder für die Regie zuständig wäre. Nolan ist nicht zurückgekehrt. Und Bale?

"Ich muss gestehen, auch wenn ich das Gefühl hatte, dass es der richtige Moment war, um damit aufzuhören, sagte ein Teil von mir immer, 'Oh mach weiter... Lass uns noch einen weiteren machen", so Bale. "Als ich also erfuhr, dass jemand anderes es machen würde, war da dieser Moment, in dem ich innehielt, und eine halbe Stunde lang ins Leere starrte."

Aber er fühle sich wohl auch nicht mehr im richtigen Alter für eine derartige Rolle, obwohl der Batman in Zack Snyders Batman v Superman: Dawn of Justice ja ganz klar nach Frank Millers The Dark Knight Returns konzipiert wurde, was auch bedeutet, dass es ein älterer, ausgelaugter Batman sein wird.

"Aber ich bin 40. Die Tatsache, dass ich eifersüchtig auf jemanden bin, der Batman spielt... Ich denke, ich sollte mittlerweile darüber hinweg sein. Ich habe nicht mit Ben Affleck gesprochen, aber ich habe ihm eine Email mit Ratschlägen geschrieben, die ich auf die harte Tour gelernt habe. Ich kann mir vorstellen, dass er alles in seiner Macht stehende tun wird, um all das zu vermeiden, was ich getan habe."