Regisseur Zack Snyder sprach im aktuellen Empire Magazine nicht nur über den Unterschied zwischen Marvel und DC, sondern auch über einige wichtige Storydetails zu Batmans Hintergrund im kommenden Batman v Superman: Dawn of Justice und Suicide Squad.

Batman V Superman: Dawn Of Justice - Viele neue Details zu Batmans tragischem Hintergrund in Dawn of Justice

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 61/631/63
Ben Afflecks Batman wird eine tragische Figur
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Viele Details sind bereits zu Batman v Superman: Dawn of Justice bekannt. Auch wenn der Film die Justice league vorbereiten soll und Batman und Superman im Fokus hat, so sind die meisten wohl am gespanntesten darauf, wie Ben Afflecks Darbietung als Batman / Bruce Wayne ausfallen wird, und das nicht nur, weil er der erste neue Batman nach der Christopher Nolan-Ära sein wird. Batman v Superman: Dawn of Justice basiert auch auf Frank Millers The Dark Knight Returns. Und darin ist Bruce Wayne ein alter, müder Batman, der den Glauben an sich selbst verloren hat. Und so wird ihn auch Affleck darstellen.

"Wir haben ihn mit 45 oder 46 Jahren", so Regisseur Zack Snyder. "Er ist nunmehr seit 20 Jahren Batman. All die Geschichte ist da. Gab es zu einem Zeitpunkt einen Robin? Möglich. Wir möchten mit dem Gedanken spielen, dass Batman einen bestimmten Punkt in seinem Leben und in seiner Laufbahn als Superheld erreicht hat und Superman stellt eine Art philosophischen Wandel dar. Er ist ein Paradigmenwechsel für Batman: 'Ich habe mein ganzes Leben lang Kriminelle bekämpft und versucht, Gerechtigkeit zu finden. Und jetzt werde ich mit einem Konzept konfrontiert, das mir fremd ist.' Für Superman ist es gleich, wenn ein Mann eine Bank ausraubt, Er hat Gewissensbisse. 'Bin ich nur ein Ordnungshüter, der die Gassen von Gotham beobachtet?' Er muss mit vielem fertig werden. Ben Affleck macht einen großartigen Job."

Bruce Wayne lebt auch nicht mehr im Wayne Manor, sondern in einem Haus namens The Glasshouse. Der Trailer deutete bereits an, dass es mal einen Robin gab, dieser aber womöglich vom Joker getötet wurde. Vor einiger Zeit gab es auch das Gerücht, dass selbst Comissioner James Gordon in Batman v Superman: Dawn of Justice bereits verstorben ist, was auch das Interview im aktuellen Empire Magazine nochmal bekräftigt. Dies wäre eine weitere Begründung, warum Bruce Wayne sein Alter Ego infrage stellt.

Batman hat auch einen Auftritt in David Ayers Suicide Squad. Er war es auch, der jedes einzelne Mitglied des Himmelfahrtskommandos dingfest gemacht hat. Einem Gerücht zufolge wird auch Jared Letos Joker einen Cameo in Batman v Superman: Dawn of Justice haben. Das könnte auch zum Konzept des DC-Universums passen. Laut Snyder versucht Warner Bros. quasi einen einzigen riesigen Film zu entwickeln. Im Gegensatz zu Marvel, in dem zwar alle Filme in einem Universum spielen, sollen sich die einzelnen Filme des DC-Universums einander bedingen. Das umfassende Konzept ist die Justice League. Und während alle Solofilme eigene Konzepte besitzen, dienen sie im großen Kontext der Justice League.

"Ich habe allen einen unglaublichen Zugang zu unserer Geschichte, zu mir und zu dem verschafft, was wir machen. Alle Filme haben einen gleichgesinnten konzeptionellen Ausgangspunkt."

Genau dieser Blick auf das Große, auf die Justice League ist es auch, die Production Designer Patrick Tatopoulos dazu inspirierte, seine Entwürfe für die Batcave, das Batmobil und den Batwing mit Hinblick auf das Superhelden-Team abzustimmen. Man müsse schließlich auf das vorbereitet sein, was als Nächstes komme.

Batman V Superman: Dawn Of Justice - Viele neue Details zu Batmans tragischem Hintergrund in Dawn of Justice

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 61/631/63
Das neue Batmobile ist ein Monster
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das neue Batmobil selbst ähnelt dem Tumbler aus Christopher Nolans The Dark Knight-Trilogie, ist aber wesentlich schlanker, aber auch ruppiger, härter und abgenutzer. "Er fährt kein Formel-1-Rennwagen, er fährt einen Panzer, der ziemlich sexy aussieht. Alles ist härter: Die Waffen, der Anzug, der Wagen", so Tatopoulos. "Da sind Maschiengewehre an der Front angebracht. Wenn man das Batmobil zum ersten Mal sieht, ist es geflickt. Es ist nicht brandneu aus der Garage. Es ist zerkratzt und beschädigt."

Apropos, was Aquamans Cameo betrifft, so wird er wohl zwar in gewisser Hinsicht existent sein, aber zu Gesicht bekommen wird man ihn wohl dennoch nicht.

Batman v Superman: Dawn of Justice startet voraussichtlich am 24. März 2016.

Bilderstrecke starten
(52 Bilder)