In einem aktuellen Interview enthüllte Regisseur Zack Snyder, warum man sich für Batman als nächsten Widersacher entschieden hat.

Batman V Superman: Dawn Of Justice - Regisseur Zack Snyder erklärt, warum Batman für das 'Man of Steel'-Sequel ausgewählt wurde

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuBatman V Superman: Dawn Of Justice
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 61/621/62
Ben Affleck wird den nächsten Batman / Bruce Wayne darstellen
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Als publik wurde, dass Superman im Sequel zu Man of Steel gegen Batman antreten würde, schlug die Nachricht ein wie eine Bombe. Batman ist dank Christopher Nolans 'Dark Knight'-Trilogie so pupulär wie schon lange nicht mehr und auch Superman erfuhr dank Zack Snyders Man of Steel ein gelungenes Revival.

In einem aktuellen Interview sprach Regisseur Zack Snyder mit Forbes darüber, wieso Superman ausgerechnet gegen Batman antritt. Es fing alles mit einem Vorschlag, einer Idee an, die wohl zunächst nicht ganz ernst gemeint war. In ersten Gesprächen nach Man of Steel, in denen es darum ging, was man im Sequel bringen könnte, fiel der Name Batmans. "Im ersten Meeting hieß es noch, 'Vielleicht Batman?'", so Snyder. Die Idee war es allerdings, Batman vielleicht erst gegen Ende des zweiten Teils anzudeuten. "Etwas Kryptonit wird zum Anwesen von Bruce Wayne geliefert oder so. Auf geheimnisvolle Art und Weise, so sehen wir ihn zum ersten Mal. Aber dann, sobald man es laut ausspricht, weißt du."

Nachdem Superman in Man of Steel noch gegen General Zod antreten musste, einem ebenbürtigen Gegner von seinem Heimatplaneten Krypton, war die Vorstellung, dass es Superman als nächstes gegen Batman aufnehmen muss, einfach verlockend. Und einmal ausgesprochen, gab es für das Team kein Zurück mehr.

Eine weitere Sache, die Snyder ansprach, ist das neue Kostüm, das Ben Affleck als Batman anziehen wird. Einige, darunter Comic-Afficionado Kevin Smith und auch Afflecks Kumpel Matt Daom konnten bereits einen Blick auf das Kostüm werfen. Besonders Smith zeigte sich mehr als begeistert. "Ich habe ihn (Zack Snyder) sofort umarmt. Ihr habt dieses Kostüm noch nie zuvor in einem Film gesehen und für einen Comic-Fan ist es einfach nur bewusstseinsverändernd", so Smith.

Snyder gesteht, dass, obwohl es nur Testaufnahmen sind, es einfach nur genial sei, alle drei Superhelden, Batman, Superman und Wonder Woman in einem Bild zu haben. "Nicht nur, dass es das erste Mal ist, dass ich sie alle drei zusammen sehe, es ist das erste Mal, dass sie jemals zusammen in einem Film auf der großen Leinwand zu sehen sind. Und das ist eine große Sache."

Am liebsten würde Snyder sofort ein Bild von Batmans Kostüm hochladen und es allen zeigen, doch leider ist ihm das nicht gestattet. Das gehöre nun mal zur Marketingstrategie von Warner Bros.