Produzent Weley Coller, der am Sequel zu Man of Steel mit dem Projekt-Titel Batman vs. Superman arbeitet, sprach in einem Interview darüber, wie sehr sich das Team freue, Wonder Woman dabei zu haben.

Batman V Superman: Dawn Of Justice - Produzent Wesley Coller: Wir sind begeistert, Wonder Woman dabei zu haben

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuBatman V Superman: Dawn Of Justice
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 61/621/62
Gal Gadot wird in die Rolle der Wonder Woman schlüpfen
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Zack Snyders kommendes Sequel zu Man of Steel mausert sich so langsam aber sicher zu einem kleinen Justice League für Warner Bros. und DC Entertainment. Spätestens nachdem Anfang Dezember bestätigt wurde, dass Gal Gadot in die Rolle der Wonder Woman / Diana Prince schlüpfen würde, war es klar, dass es nicht einfach nur bei einem Clash der Titanen Batman und Superman bleiben wird.

Produzent Wesley Coller zeigte sich nun in einem Interview erfreut darüber, dass auch Wonder Woman an Bord ist. "Das Lieblingsbuch meiner Tochter ist dieses Wonder Woman Daumenkino", so Coller. "Da ist das Lasso, das unsichtbare Flugzeug, die Armbänder - jede Seite hat ein Bild, dass sie einfach mit Ehrfurcht erfüllt. Und etwas, das Realität geworden ist, als Vater mit einer neuen Tochter, ist, dass ich einen ganz speziellen Platz in meinem Herzen für die Idee eines starken, eigenständigen und weiblichen Superhelden da draussen habe."

Daher freue er sich ganz besonders darüber, dass Wonder Woman endlich einen Leinwandauftritt haben wird. "Wir freuen uns so darüber, dass sie im Film ist. Es wird eine Menge Spaß machen, aber zur gleichen Zeit müssen wir uns auch auf den Film konzentrieren, den wir derzeit machen", mahnt Coller.

Coller sprach auch über die Besetzung von Ben Affleck als Batman / Bruce Wayne, die im Internet für einigen Wirbel gesorgt hatte. Vielleicht dachten einige noch an seine Darbietung als Daredevil im gleichnamigen Film von Mark Steven Johnson.

"Alles, was man macht, das kulturell signifikant ist oder jedes Mal, wenn man mit einem ikonischen Charakter oder einer ikonischen Story umgeht, wird man Meinungen aus allen möglichen Richtungen erhalten...Wenn überhaupt, zeigt das nur die Relevanz einer Sache oder eines Charakters, und es ist bestärkend, zu wissen, dass die Leute so leidenschaftlich dabei sind. Es inspiriert einen dazu, die coolste Version eines Filmes zu machen, die man zu machen in der Lage ist. Ben ist einfach perfekt für die Vision Zack Snyders für diese Geschichte" so Coller.

Zack Snyder deutete bereits an, dass man für Batman vs. Superman einen ganz anderen, einen älteren, ausgelaugten Batman / Bruce Wayne haben wolle. Auch Affleck hatte anfänglich noch Zweifel darüber, ob er diese Rolle annehmen sollte. "Ich bin schon häufiger in der Vergangenheit scharf angegriffen worden. Lasst uns doch erst einmal den Film drehen und dann über meine Leistung diskutieren."