Zu Zack Snyders kommenden Batman v. Superman: Dawn of Justice ist ein neues Gerücht aufgetaucht, dass einen dicken Spoiler bezüglich eines überraschenden Ablebens beinhaltet. Zudem sprach Schauspielerin Holly Hunter über den Film, den sie als einen Film der Superlative bezeichnet.

Batman V Superman: Dawn Of Justice - Potentieller Spoiler enthüllt überraschenden Tod

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 60/621/62
Superman bekommt es dieses Mal mit Batman zu tun
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Mit Statisten ist es so eine Sache. Eigentlich müssen auch sie beim Dreh einen Vertrag zur Geheimhaltung unterschreiben. Doch wieviele Statisten haben schon nach unzähligen Drehs ihrer Familie und ihren Freunden vom Dreh erzählt, vielleicht sogar Fotos geschossen? Und wieviele von diesen Familienmitgliedern und Freunden haben es daraufhin ihren Freunden weitererzählt, und die den ihren, und so weiter? Da ist es kein Wunder, dass nun ein neues Gerücht die Runden macht. Nur, dass dieses Gerücht einen dicken Spoiler beinhaltet:

So erzählte ein solcher Statist, der nicht mit Namen genannt werden will, dass er an zwei Szenen in Detroit beteiligt gewesen sein will. Bei der ersten Szene handelt es sich um einen Flashback zur Wayne-Beerdigung, an der auch Schauspieler Jeremy Irons beteiligt gewesen sein soll.

Die zweite Szene, von der er berichtet, ist die brisante. "Die zweiten Szene, an der ich beteiligt war, fand an einem Set, umgeben von hohen Green Screens statt, die wie ein halbes Stadion aufgebaut waren. Henry Cavill [Superman-Darsteller] war am Set als Clark Kent verkleidet, aber er hat an dem Tag nicht mit uns gedreht. Diese Szene war eine Parade-Szene, die in Washington D.C. stattfinden soll. Die CG-Effekte werden wohl offensichtlich später in der Post Production hinzugefügt", so der Statist.

Und dann der dicke Spoiler: "Man teilte uns mit, dass es sich bei der Parade um die Beerdigung des Präsidenten der Vereinigten Staaten handelt."

Da man weiß, dass auch Lex Luthor dabei sein soll, der von Jesse Eisenberg dargestellt wird, sind nun Spekulationen aufgekommen, es könnten Elemente der President Lex Storyline aus den Comics übernommen worden sein. Zumindest besteht die Möglichkeit, dass Lex Luthor am Tod des Präsidenten beteiligt sein könnte.

Batman V Superman: Dawn Of Justice - Potentieller Spoiler enthüllt überraschenden Tod

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 60/621/62
Wie wird sich Ben Affleck als Batman schlagen?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Eine weitere Spekulation betrifft die Information selbst. An einem Set wie Batman v. Superman: Dawn of Justice, an dem äußerste Geheimhaltung herrscht, werden Statisten meist mit falschen Informationen gespeist, um keine echten Details zu gefährden. Es könnte also in der Tat eher die Beerdigung einer anderen, enorm wichtigen Figur sein - Batman. Denn wie man weiß, täuschte Batman in Frank Millers The Dark Knight Returns seinen eigenen Tod vor, um zukünftig umso mehr im Schatten agieren zu können. Bis auf Superman, der sein Herz im Sarg schlagen hört, fällt es auch niemandem auf. Die Beerdigung könnte also in der Tat eher für Bruce Wayne / Batman gedacht sein.

Indes sprach Schauspielerin Holly Hunter mit The Wall Street Journal, und nahm auch Stellung zu Batman v Superman: Dawn of Justice. Zwar ist ihre Rolle noch nicht offiziell genannt worden, Gerüchten zufolge spiele sie aber entweder eine US-Senatorin, eine Regierungsangestellte, oder sogar Dr. Leslie Thompkins, Bruce Waynes Elternersatz und Unterstützer seiner Batman-Rachefeldzüge gegen die Kriminalität.

Hunter bezeichnet im Interview die Welt von Zack Snyders Batman v Superman: Dawn of Justice als eine einzige Superlative. "Es hat wirklich Spaß gemacht, Teil dieser massiven Maschinerie zu sein, die von Zack Snyder gelenkt wird", so Hunter. "Er ist in dieser Superlative zuhause. Die meisten Leute hätten einen Nervenzusammenbruch unter diesem Druck, und er ist einfach nur begeistert."

Sie selbst sei auch begeistert vom Look von Batman und Superman. "Ben Affleck und Henry Cavill zusammen zu sehen, ist einfach nur beeindruckend. Sie sind pure Brocken der Männlichkeit."

Mehr könne sie leider aber auch nicht mitteilen. Kein Wunder, die Geheimhaltungsklauseln sind sicher mit die härtesten unter den Hollywood-Streifen.

Batman v. Superman: Dawn of Justice, der Start von Warner Bros. und DC Entertainments Justice League Universum wird 24. März 2016 in den Kinos starten.