Update: Ob sich rund um Batman v. Superman: Dawn of Justice ein Fake-Drehbuch im Umlauf befindet, um die Medien und Fans auf die falsche Fährte zu führen, ist zwar noch immer nicht geklärt, eine Sache aber kann inzwischen bestätigt werden: Kevin Smith schrieb dieses angebliche Drehbuch nicht.

Auf seiner Webseite silentbobspeaks.com äußerte er sich nun erstmals zu diesem Gerücht und dementierte es. Wie er anmerkte, würde schließlich kein großes Studio einen solchen Typen wie ihn an eines seiner Franchises lassen. Selbst dann nicht, wenn es nur ein Fake-Drehbuch wäre. Er selbst könne aber auch nicht sagen, ob dieses Gerücht mit dem Skript wiederum wahr ist.

Ursprüngliche Meldung: Angeblich soll Warner Bros. ein Fake-Drehbuch zu Batman v. Superman: Dawn of Justice in Umlauf gebracht haben, um absichtlich falsche Details zu streuen.

Batman V Superman: Dawn Of Justice - Kevin Smith dementiert Gerücht um Fake-Drehbuch *Update*

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuBatman V Superman: Dawn Of Justice
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 61/621/62
Brachte Warner Bros. ein falsches Drehbuch in Umlauf?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Erst gestern berichtete Latino-Review darüber, dass mit Victor Zsazs, Morgan Edge, David Cain und Amanda Waller einige der in dem Film auftauchenden Charaktere enthüllt wurden.

Daraufhin meldete sich Badass Digest zu Wort und meinte, dass die Infos von Latino-Review aus einem durchgesickerten Drehbuch stammen, in dem ebenso Carrie Kelley, Kyle Rayner und Jason Todd auftauchen. Zu dem Zeitpunkt gab die Seite aber bereits zu verstehen, dass es sich um ein gefälschtes Drehbuch handelte.

Nun klinkte sich auch MovieWeb mit ein und behauptet, von einer anonymen Quelle erfahren zu haben, dass dieses Skript tatsächlich ein Fake ist und Warner Bros. dies absichtlich in Umlauf gebracht hatte. Damit man die einschlägigen Seiten auf eine falsche Fährte locken. Doch es wird noch verrückter: Kevin Smith wurde mit dem Schreiben beauftragt. Und damit ist tatsächlich jener Kevin Smith gemeint, der bestens für die Clerk-Filme bekannt ist.

Ob wirklich etwas dran ist, könnte bald aufgeklärt werden. Denn Kevin Smith ist in der Regel sehr gesprächig im Internet und dürfte auf dieses Gerücht sicher bald eingehen.

Erst gestern berichteten wir über das erste offizielle Bild von Superman.