Jeremy Irons promotete auf dem Toronto International Film Festival seinen neuen Film The Man Who Knew Infinity. In einem Interview sprach er aber auch über seine Rolle als Alfred in Zack Snyders kommenden Superhelden-Clash Batman v Superman: Dawn of Justice und versprach, dass dieser Alfred eine Reinkarnation darstelle.

Batman V Superman: Dawn Of Justice - Jeremy Irons: Diesen Alfred habt ihr noch nie gesehen

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuBatman V Superman: Dawn Of Justice
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 61/621/62
Der neue Alfred wird sein wie keiner zuvor
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

In einem früheren Interview sprach Jeremy Irons bereits über seine Rolle als Alfred Pennyworth, Bruce Waynes Butler und Batmans Weggefährte im Kampf gegen das Verbrechen in Gotham. "Er wird ganz anders sein. Er hat eine interessante Geschichte. Er ist ein sehr kompetenter Mann. Ich denke, er ist die Sorte Mann, mit der man verheiratet sein möchte. Er kann einfach alles. Glühlampen auswechseln, Brücken in die Luft jagen, wenn er muss."

Auf dem Toronto International Film Festival bekräftigte er diese Aussage, so als müsste er uns auf einen komplett anderen Alfred vorbereiten. "Zack Snyder, der Regisseur wollte einen komplett anderen Alfred kreieren", so Irons. "Also hatte ich nicht das Gefühl, dass ich die Last der vorherigen Darsteller auf mich nehmen musste. Es ist eine Art Reinkarnation, wenn man so will. Ich hatte das gefühl, dass ich meinen eigenen Alfred kreiert habe, einer, der mehr seinen Mann steht und handeln kann, wenn er muss."

Irons verbrachte rund einen Monat in Detroit bei den Dreharbeiten zu Batman v Superman: Dawn of Justice. Da kann man wohl bezweifeln, dass Alfred allzu viele Actionszenen hat. "Ich war einen Monat in Detroit, was länger ist, als man es sich vorstellen könnte. Aber große Filme bewegen sich nur langsam. Es ist wie mit einem großen Öltanker."

Interessanter Vergleich, den Irons da anbringt.

Batman v Superman: Dawn of Justice startet voraussichtlich am 24. März 2016 in den Kinos.

9 weitere Videos
Bilderstrecke starten
(52 Bilder)