Neue Gerüchte zu Regisseur Zack Snyders Clash der Titanen Batman v Superman: Dawn of Justice besagen nicht nur, dass es zu einem Kampf gegen Supermans Rivalen Doomsday kommen wird, sondern auch, dass die Handlung auf zwei Filme aufgeteilt wird.

Batman V Superman: Dawn Of Justice - Gerücht: Kampf gegen Doomsday und mögliche Aufteilung in zwei Filme

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuBatman V Superman: Dawn Of Justice
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 61/621/62
Dieser vermeintlich geleakte Screenshot deutet auf zwei separate Filme für Batman v Superman
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Momentan gibt es wieder neue Gerüchte zu Zack Snyders Batman v Superman: Dawn of Justice. Und eines davon dürfte Fans nicht erfreuen. Doch der Reihe nach: Ein Gerücht besagt, dass Supermans Nemesis Doomsday ebenfalls auftauchen wird. Das sagt zumindest Devin Faraci von Badass Digest, der das Drehbuch gelesen haben will.

"Es gibt soviel Action in der zweiten Hälfte des Films, wenn Batman, Superman und Wonder Woman gegen Doomsday in Metropolis und Gotham kämpfen, dass man im Grunde zwei ungleiche Filme erhält", so Faraci.

Und das führt auch direkt zum zweiten Gerücht, denn es ist ein Screenshot aufgetaucht, das darauf deutet, dass Warner Bros. und DC Entertainment den Weg gehen, den derzeit viele Studios mit ihren Filmen beschreiten - die potentiell gewinnmaximierende Aufteilung großer Blockbuster-Filme in zwei einzelne Streifen, um doppelt abzukassieren. So zeigt der Screenshot zwei einzelne Filme: Batman v Superman: Enter the Knight, der am 23. Oktober 2015 in den Kinos starten soll, und Batman v Superman: Dawn of Justice, der wie gehabt am 25. März 2016 (bei uns der 24. März) starten soll.

Natürlich könnte man sich als Fan auch darauf freuen, dass es also bereits in diesem Oktober losgehen soll. Dann dürfte sich auch geklärt haben, wieso es bislang den Anschein machte, dass Batman im Fokus liegt, denn die Aufteilung würde dann bedeuten, dass sich die meisten Details bislang nur auf Enter the Knight bezogen haben. Doch eine Aufteilung würde laut Faraci auch zwei sehr unausgewogene Filme bedeuten. Einen sehr langsamen ersten Film, der sich auf Batman konzentriert, und einen zweiten, action-überborderten Film.

Auch zu Cyborg hat Faraci Details geliefert. So soll der von Ray Fisher verkörperte Superheld lediglich einen Cameo-Auftritt absolvieren. "Es gibt noch eine Sache, und die könnte einen kleinen Spoiler beinhalten: Ray Fisher, der Cyborg spielen wird, sagte, dass er nur Szenen mit Ben Affleck hat. Ich bin mir ziemlich sicher, dass Cyborg in diesem Film nur einen Cameo-Auftritt haben wird, und den nur ganz, ganz am Ende, als Batman die Justice League formt. Wenn sie diesen Film in zwei einzelne Streifen aufteilen würden, könnte es den Eindruck machen, dass Fishers Rolle ein wenig aufgestockt würde."

Was meint ihr? Würdet ihr eine Aufteilung begrüßen, vielleicht auch, weil ihr den Film dann bereits ab Oktober sehen könnt, oder wäre das nur reine Geldmacherei für euch?