Dies ist vielleicht die interessanteste Casting-Entscheidung seit, naja, Ben Affleck als Batman: Jesse Eisenberg, bekannt unter anderem aus The Social Network, wo er Mark Zuckerberg spielte, sowie Zombieland, wird im kommenden Batman vs. Superman Lex Luthor spielen.

Batman V Superman: Dawn Of Justice - Besetzung für Lex Luthor und Alfred gefunden

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuBatman V Superman: Dawn Of Justice
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 61/621/62
Natürlich auch wieder dabei: Henry Cavill als der Man of Steel
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Regisseur Zack Snyder sagte zu Eisenbergs Besetzung: “Das großartige an Lex ist, dass er außerhalb der Grenzen des stereotypen Bösewichts existiert. Er ist ein komplizierter, differenzierter Charakter, dessen Intellekt, Reichtum und Prominenz ihn als einen der wenigen Sterblichen positionieren, die die unglaubliche Kraft Supermans auf die Probe stellen können. Jesse in dieser Rolle zu besetzen erlaubt uns, diese interessante Dynamik zu erkunden und den Charakter gleichzeitig in neue, unerwartete Richtungen zu entwickeln.”

Auch eine Besetzung für Alfred, Bruce Waynes treuen Butler und engsten Vertrauten, wurde gefunden: Jeremy Irons wird in die Fußstapfen von Michael Caine treten, der Alfred in Christopher Nolans Dark Knight-Trilogie verkörperte. Snyder über Alfred: “Er ist ein kritisches Element in der komplexen Infrastruktur, die es Bruce Wayne erlaubt, sich in Batman zu verwandeln. Es ist eine Ehre einen so unglaublich erfahrenen und begabten Schauspieler wie Jeremy in der Rolle eines Mannes zu besetzen, der die streng bewachte und nahezu undurchdringliche Fassade aufrecht erhält, die Bruce Wayne umgibt."

Derzeit arbeitet Chris Terrio noch am Drehbuch zum Film, basierend auf einer Geschichte von David S. Goyer. Starten soll Batman vs. Superman weltweit am 6. Mai 2016.