In einem Gespräch mit 411 Mania machte Ben Affleck deutlich, dass er anfangs Zweifel hatte, die Batman-Rolle anzunehmen.

Batman V Superman: Dawn Of Justice - Ben Afflecks anfängliche Zweifel

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/14Bild 61/741/74
Ben Affleck muss sich viele negative Reaktionen auf seine Batman-Rolle anhören - Heath Ledger ging es damals bei seiner Joker-Rolle nicht anders.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Er sei ursprünglich abgeneigt gewesen, da er der Ansicht war, nicht in das traditionelle Muster der menschlichen Fledermaus zu passen. Schließlich zeigte Regisseur Zack Snyder ihm das Konzept, das zwar anders als bei den Filmen von Nolan mit Christian Bale in der Hauptrolle war, allerdings dennoch der Tradition entsprach.

Laut Affleck sei es immer schwierig, etwas anderes zu machen. Es sei auch stets das Risiko vorhanden, die Erwartungen nicht erfüllen zu können. Letztendlich sei es der Film und dessen Umsetzung, worauf die Schauspieler angewiesen sind - er glaube an Zacks Vision.

An anderer Stelle sagte er: "Ich bin schon häufiger in der Vergangenheit scharf angegriffen worden. Lasst uns doch erst einmal den Film drehen und dann über meine Leistung diskutieren."

Batman vs. Superman wird im Juli 2015 in die Kinos kommen und neben Affleck als Batman auch Henry Cavill als Superman, Amy Adams als Lois Lane, Diane Lane als Martha Kent und Laurence Fishburne als Perry White zeigen.