Bislang hat sich Ben Affleck, der als neuer Batman / Bruce Wayne bestätigt wurde, nur wenig zum kommenden Batman-Superman-Clash geäußert. In einem Interview sprach er nun über den Film und seinen Regisseur Zack Snyder. Superman-Darsteller Henry Cavill sprach in einem weiteren Interview darüber, dass er sehr gerne Cyborg auf der Leinwand sehen würde.

Batman V Superman: Dawn Of Justice - Ben Affleck über den Film, Henry Cavill will Cyborg sehen

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuBatman V Superman: Dawn Of Justice
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 61/621/62
Wird es auch im Sequel zu massiver Zerstörung kommen?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die Entscheidung ist gefällt und alles was bleibt, ist abzuwarten, wie Regisseur Zack Snyder Ben Affleck als Batman / Bruce Wayne in Szene setzen wird. Sein Superman wurde bereits erfolgreich angenommen, wenn auch einige meinten, eher einen Dragon Ball Z gesehen zu haben. Bislang hat sich Ben Affleck nur wenig zum 'Man of Steel'-Sequel geäußert. In einem Interview mit Entertainment Weekly sprach er nun über Snyder und den Film.

Vor kurzem schwärmte Regisseur und Comic-Aficionado Kevin Smith vom neuen Batman-Kostüm, das Zack Snyder wohl gegenüber Warner Bros. und DC Comics durchgeboxt haben muss, denn Smith meinte, dass nur Snyder sowas durchziehen könne. Darauf angesprochen, sagt Affleck, dass er nichts vorwegnehmen wolle.

"Und ich bin mir sicher, dass ich noch Zeit haben werde, über Batman zu sprechen. Was ich sagen werde, ist, dass ich Zack mag. Das, was ich bisher von Zacks Arbeit gesehen habe, hat mich sehr begeistert. Eines der schönen Dinge daran, ein Schauspieler in diesem Film zu sein, ist, dass sie dir all die Dinge zeigen, bevor sie jemand anderes zu Gesicht bekommt. All das Welten-Erschaffen, und die Herangehensweise an den Charakter und die anderen Charaktere ist ziemlich aufregend", so Affleck.

"Und die Wahrheit am Ende des Tages lautet, dass es wirklich die Regisseure sind, die einen Film funktionieren lassen oder nicht - vor allen Dingen diese Art an Filmen, in denen es um die ganze Welt geht, und eine Welle alle Boote anhebt [ein bekannter Spruch, der mit John F. Kennedy in Verbindung gebracht wird und besagt, dass Vorteile für wenige zu einem Allgemeinwohl beitragen können]. Und wenn das alles eine gewisse Seriösität besitzt, einen gewissen Sinn für Realismus innehat, dann funktioniert es auch. Und wenn nicht, dann ist es eigentlich egal, was alle [auf der Leinwand] tun, weil sie dann nur wie ein Haufen mexikanischer Wrestler in Kostümen aussehen."

Indes sprach 'Superman / Clark Kent'-Darsteller Henry Cavill über die Easter Eggs auf der Blu-ray zu Man of Steel und ließ wissen, dass er nur allzu gerne Cyborg auf der großen Leinwand sehen würde.

"In den Extras auf der Blu-ray werden wir die Möglichkeit erhalten, Zacks Bezüge zu anderen Aspekten des DC-Universums sehen zu können", so Cavill. "Da gibt es einen sehr offensichtlichen Bezug, der vor allem jetzt sehr offensichtlich ist, weil es in unserem nächsten Film auch um Batman geht. Wir sehen [das Logo von] Bruce Wayne Enterprises auf einem Satelliten im All. Wir sehen auch einige Bezüge zu LexCorp. Ich habe keine weiteren Infos zur nächsten Geschichte, aber es besteht eine gute Chance, dass Lex schon sehr bald oder zu einem gewissen Zeitpunkt eingeführt wird."

Dann teilt Cavill mit, was ihn persönlich am meisten fasziniert und wen er am liebsten auf der großen Leinwand sehen würde.

"Was mich am meisten fasziniert hat, ist die Verbindung von Dr. Emil Hamilton zu S.T.A.R. Labs [Scientific and Technological Advanced Research Labs, eine fiktive Forschungseinrichtung, bei der auch Cyborgs Eltern arbeiten]. Ich finde, Cyborg würde einen fantastischen Charakter und eine wunderbare Brücke zwischen Supermenschen und der Menschheit darstellen, und das auf eine andere Weise als Batman. Ich weiß nicht, wo er eingebracht wird oder ob er überhaupt dabei sein wird, aber das ist etwas, auf das ich besonders gespannt bin. Bei den anderen Bezügen bin ich mir nicht ganz sicher, aber wir werden sehen, wohin sie führen werden. Die mit Adleraugen werden sie sicher entdecken."