Batman v Superman: Dawn of Justice ist das Titelthema der aktuellen Total Film. Und das Magazin liefert neue Details zum Superclash der Superhelden. So ist Batman laut Ben Affleck der "Bösewicht" des Films.

Batman V Superman: Dawn Of Justice - Batman ist der "Bösewicht", Zack Snyder wollte einen kriegsmüden Rächer

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 61/631/63
Batman, Wonder Woman und Superman auf dem Cover für Total Film
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das Interessante an Zack Snyders Batman v Superman: Dawn of Justice ist die Tatsache, dass man aufgrund des Titels meinen könnte, genau zu wissen, worum es im Film gehen wird. Denn im Grunde weiß man eben nicht, wie sich die Geschichte des Films entfaltet. Warum kämpft Batman gegen Superman? Wer hetzt sie aufeinander? Was für Ziele verfolgen die einzelnen Parteien? Wie werden die Cameos der anderen Superhelden eingebunden, von denen es immerhin angeblich mindestens sechs geben soll. Was man weiß, ist lediglich, dass Batman gegen Superman antreten wird. Doch wer ist in diesem Film dann der "Bösewicht"? Batman, so jedenfalls Ben Affleck.

"Eines der interessanten Dinge über Batman ist die Tatsache, dass er in gewisser Weise als Antagonist funktioniert", so Affleck. "Ihr müsst bedenken, dies ist Batman versus Superman. Die Charaktere verstehen sich von Anfang an nicht besonders gut, was daran liegt, dass Bruce Wayne Zeuge der Zerstörung in Metropolis während Man of Steel wurde."

Seither habe Batman bzw. Bruce Wayne eine unglaubliche Wut auf Superman angesammelt. Die Angst davor, zu was Superman noch imstande wäre, nährt die Wut, den Hass auf ihn. Der einzige Unterschied: Bruce Wayne ist kein niemand, er ist Batman. Und als Batman will er diese Gefahr für die Menschen beseitigen.

"Er ist also diese wütende Person, die sich vor dem fürchtet, was Superman noch tun könnte. Warum sollten sie diesem übermächtigen und außerirdischen Wesen trauen? Was, wenn er sich gegen die Menschheit entscheidet?" so Henry Cavill, Darsteller des Superman.

Interessante Parallelen zu aktuellen Themen. Batman v Superman: Dawn of Justice könnte also nicht zu einem besseren Zeitpunkt kommen.

Doch was will ein einfacher Mensch, selbst so ein kampferprobter und durchtrainierter Recke wie Bruce Wayne, mit Zugang zu Militärtechnik, gegen Superman ausrichten? Kryptonit werden die meisten sagen. Und an einem gewissen Punkt werde er auch Zugang zu Supermans Schwäche erhalten, so Regisseur Zack Snyder. Doch Batmans eigentliche Stärke sei eine andere Eigenschaft. "Der Vorteil, den Batman gegenüber Superman hat, ist Supermans Güte. Batman weiß, wie er Supermans Schwäche ausnutzen kann."

Batman V Superman: Dawn Of Justice - Batman ist der "Bösewicht", Zack Snyder wollte einen kriegsmüden Rächer

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 61/631/63
Batman ist ein einfacher Mann
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Auf der Hollywood Walk Of Fame-Zeremonie zu Ehren von Batman-Schöpfer Bob Kane sprach Snyder auch über seine Herangehensweise an Bruce Wayne / Batman. So sei es von Anfang an sein Wunsch gewesen, einen alten, kriegsmüden Batman zu zeigen.

"Batman hat im Gegensatz zu Superman oder Wonder Woman keine Superkräfte", so Snyder. "Er ist ein Mann. Er ist einer von uns. Ich denke, genau das ist es. Wir alle tragen jeden Tag einen Helden in uns. Es ist dieser Kerl. Es ist Batman. Und ich danke Bob Kane dafür."

Und dann ist da natürlich noch Wonder Woman. Entgegen ersten Meldungen wird sie eine wesentlich größere Rolle spielen als zunächst gedacht. Tatsächlich hätte der Film auch Batman v Superman: There is also Wonder Woman heißen können. Wonder Womans Rolle sei besonders für den Wonder Woman-Solofilm, aber vor allem für die Justice League von Bedeutung.

"Sobald ihr diesen Film gesehen habt, werdet ihr verstehen, warum sie sofort einen eigenständigen Film drehen wollten. Gal Gadot ist einfach unglaublich", so Affleck. Unglaublich war für Gadot dagegen der Moment, als sie sich alle drei in ihren Kostümen das erste Mal gegenüberstanden. "Normalerweise macht man solche Anproben nicht gemeinsam. Man macht sie separat voneinander. Aber als sie das Trio zum ersten Mal gemeinsam vor der Kamera hatten, war es fast schon magisch. [...] Ich kann es nicht einmal in Worte fassen, wie aufgeregt ich war."

Batman v Superman: Dawn of Justice startet voraussichtlich am 24. März 2016 in den Kinos.

Bilderstrecke starten
(52 Bilder)