Warner Bros. scheint die Bitten der Fans erhört zu haben und entwickelt gemeinsam mit DC Films ein Batman-Spin-off, das die Ursprünge des Jokers in den 1980er-Jahren erforschen wird - allerdings hat die Sache einen gewichtigen Haken.

The Joker - Warner Bros. entwickelt Joker-Origin-Story - aber mit Haken

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuBatman
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 2/31/3
Jared Leto wird nicht den Origin-Joker geben
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

ACHTUNG: LEICHTE SPOILERGEFAHR IN BEZUG AUF SUICIDE SQUAD!

Als David Ayers Suicide Squad in den Kinos erschien, waren die Fans ziemlich enttäuscht darüber, dass der im Vorfeld heftig beworbene Joker, dargestellt von Jared Leto, im Film doch keine so große Rolle spielte. Die Hoffnung, dass der zwölf Minuten längere Extended Cut ein wenig mehr Joker beinhalten würde, wurde zwar erfüllt, diese Szenen waren aber relativ belanglos.

The End is the Beginning is the End

Doch offenbar werden die Joker-Fans entschädigt. Es heißt, Warner Bros. und DC Films wollen einen dreckigen, düsteren und harten Origin-Film zum Joker im 1980er-Setting produzieren. Das Vorbild ist weniger das Superheldengenre, oder gar Christopher Nolan, sondern Filme wie Taxi Driver oder Raging Bull. Nur konsequent, dass Martin Scorsese als Produzent mit an Bord ist, während Scott Silver und Todd Phillips (Hangover) das Drehbuch verantworten. Phillips selbst wird auch Regie führen.

Der Haken bei der Sache: Die Origin-Story wird nicht Teil des DC Extended Universe sein, da man sich stilistisch von den bisherigen Batman- und DC-Filmen distanzieren will. Das bedeutet auch, dass Jared Leto hier nicht den Joker geben wird, was aber allein bereits schon durch das Setting in den 1980er-Jahren eher unmöglich scheint, solange man ihn nicht digital verjüngt. Stattdessen soll die Rolle an einen anderen, jüngeren Darsteller gehen. Den Leto-Joker wird man allerdings sowohl im Suicide-Squad-Sequel wie auch im Harley-Quinn-Spin-off wiedersehen.

Produziert wird der Film unter einer neuen Tochter-Firma von Warner Bros. Wann die Joker-Origin-Story in die Kinos kommen soll, steht noch nicht fest.

Was meint ihr? Ist das eine gute Idee?