Die Sci-Fi-Serie Babylon 5 wird offenbar ins Kino kommen. Schöpfer J. Michael Straczysnki sprach kürzlich auf der San Diego Comic-Con darüber und meinte, aktuell an einem Film zu dem Stoff zu sitzen.

Er geht davon aus, das Drehbuch dazu gegen Ende 2015 fertig zu haben und 2016 schließlich in die Produktion zu gehen. Und auch wenn es sich dabei um ein Reboot handelt, so würde er gerne einige Schauspieler aus der Serie zurückbringen.

Darunter etwa Bruce Boxleitner und Mira Furlan. In ihre alten Rollen würden diese jedoch nicht schlüpfen, stattdessen sollen sie andere Charaktere verkörpern. Boxleitner wäre für ihn der Präsident der Erd-Allianz.

Die Hoffnung liege nun darin, dass Warner Bros. (produzierte die Serie) sich dem Ganzen annimmt und grünes Licht für einen Film mit großem Budget gibt. Warner selbst besitzt nur die Rechte an der Serie, Straczysnki hingegen jene an Filmen.

Sollte Warner also kein Interesse zeigen, so würde er den Film mit seiner Produktionsfirma Studio JMS realisieren. Das Budget setzt er mit 80 bis 100 Millionen US-Dollar fest.

Wie es heißt, soll Straczysnki schon seit den Neunzigern einen Film planen. Drei Versuche soll er bereits unternommen haben – zuletzt 2004.