Austin Powers 4 ist schon länger ein Thema - seit gut zehn Jahren um genau zu sein. Denn wie Regisseur Jay Roach in einem Interview mit MTV verriet, steht er mit dem Hauptdarsteller Mike Myers in Kontakt und man tausche sich über verschiedene Möglichkeiten aus.

Austin Powers 4

- Groovy, Baby: Bekommt Dr. Evil sein eigenes Spin-off?
alle Bilderstreckenalle Bilderstrecken
Groovy, Baby.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 1/21/2

So versuche man bereits seit zehn Jahren die richtige Story für Austin Powers 4 zu finden: "Ich rede ständig mit Mike. Wir sind Freunde. Mit Austin 1 veränderte er mein Leben... Seit zehn Jahren versuchen wir, die richtige Story zu finden."

Doch dabei kommt offenbar auch immer wieder die Idee zum Vorschein, dem Schurken Dr. Evil ein eigenes Spin-off zu spendieren. Für Mike Myers würde das natürlich bedeuten, dass er nach wie vor die Hauptrolle spielt, schließlich verkörperte er nicht nur Austin Powers, sondern auch Dr. Evil in den Filmen.

Doch wann ein neuer Film rund um Austin Powers erscheinen wird, könne Roch noch nicht sagen. Sobald aber der Zeitpunkt passe, starte man durch.

Das letzte Mal hörte man vor über zwei Jahren von dem Film, als es hieß, Mike Myers arbeite an konkreten Ideen. Schon da gab es Pläne, den gesamten Film aus der Perspektive von Dr. Evil zu erzählen. Damit sei es quasi der Beginn seiner Trilogie, meinte Myers. Es scheint also so, als habe man an dieser Idee festgehalten.