Während eines Spezialaufführung der neuen STARZ-Serie Ash vs. Evil Dead plauderte Regisseur Sam Raimi über seine Pläne zu Evil Dead 4, in dem gleich zwei Ashs gegen die Deadites vorgegangen wären und bestätigte, dass Ash vs. Evil Dead technisch gesehen Evil Dead 4 sei.

Ash vs. Evil Dead - Sam Raimi: Evil Dead 4 hätte eine unglaublich verrückte Idee beinhaltet

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuAsh vs. Evil Dead
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 12/131/13
In Sam Raimis Evil Dead 4 wären zwei Ashs unterwegs gewesen
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Püntklich an Halloween wird die neue STARZ-Serie Ash vs. Evil Dead an den Start gehen. Besonders erfreulich für Fans, wie es der Titel verrät, dreht sich die Geschichte mit der Serie endlich wieder um Ash Williams, den einhändigen und Sprüche klopfenden Helden der Evil Dead-Reihe. Doch viele Fans wünschen sich unabhängig davon noch immer ein Evil Dead 4 mit Bruce Campbell in der Hauptrolle als Ash. Bei einer Spezialaufführung von Ash vs. Evil Dead wurde Regisseur Sam Raimi danach gefragt, woraufhin er zu verstehen gab, dass die Serie technisch gesehen Evil Dead 4 sei - die Fans also ihren vierten Teil mit der Serie erhalten. Raimi teilte zudem mit, dass er ursprünglich tatsächlich an Evil Dead 4 gearbeitet habe und eine ziemlich abgedrehte Grundlage für die Story hatte.

Wie man weiß, gibt es zwei Enden bei Army of Darkness, dem dritten Teil der Evil Dead-Reihe. Ausgangslage beider Enden ist ein Schlaftrunk, der ihn so lange schlafen lasse, bis er wieder in seiner Zeit erwacht. Im normalen Kinocut, das Universal Pictures verlangte, weil das andere Ende zu düster war, kehrt Ash unversehrt in seine Gegenwart im Jahre 1992 zurück. Im alternativen Ende des Director's Cut verschläft er aber aufgrund eines Fehlers und erwacht erst, als die Welt komplett zugrunde gegangen ist.

Die Idee, an der Sam Raimi und Ivan Raimi für Evil Dead 4 gearbeitet haben, sah vor, dass diese Enden alternative Universen darstellen sollten und beide Ash Williams in ihren jeweiligen Zeitlinien das Böse bekämpfen. Verdammt wahnwitzig, was!? Allerdings hatten die Raimis die Befürchtung, das Ganze könnte für das Publikum zu verwirrend geraten und so entschieden sie, sich nur auf die Storyline in der Gegenwart zu konzentrieren. Schlussendlich formten sie aus dieser Idee die Serie Ash vs. Evil Dead.

Und was das Remake von Evil Dead betrifft, Raimi erklärte bereits, dass es gar kein Remake und auch kein Reboot sei, sondern ein direktes Sequel und damit Teil des eigentlichen Evil Dead-Universums. Ash und Mia vs. Evil? In diesem Sinne durchaus denkbar.

Folgend das alternative Ende des Director's Cut von Die Armee der Finsternis:

2 weitere Videos

Und hier das normale Ende der Kinofassung:

2 weitere Videos

Wenn Horror, dann...