Auf der CinemaCon in Las Vegas sprach Regisseur James Wan über den kommenden Aquaman-Solofilm mit Jason Momoa und versprach, dass wir einen Film erhalten werden, den man so nicht kommen sieht.

Einen ersten Blick auf Aquaman gab es bereits in Zack Snyders Batman v Superman: Dawn of Justice, auch wenn das Cameo ein wenig seltsam anmutete. Doch das hat nichts über die Qualität des kommenden Aquaman-Solofilms zu sagen. Laut Regisseur James Wan wird der meist unterschätzte Superheld des DC Extended Universe das Publikum geradezu wie ein Tsunami wegspülen, wie er auf der CinemaCon in Las Vegas in einem Interview versprach.

Aquaman ist der Underdog

Die meisten, selbst Comic-Fans, machen sich gern mal über Aquaman lustig. Wie kann man denn auch Curry mit Nachnamen heißen? Doch ihr Verständnis von Aquaman ist jenes, das durch Memes und seinem alten Design abgeleitet wurde. Der neue Aquaman ab The New 52 ist ein wahrer Badass, mit dem, vor allem über den nicht zu spaßen ist. Und das gelte auch für die Leinwand-Version, dargestellt durch Jason Momoa, im DC Extended Universe.

"Wie wir alle wissen, ist Aquaman irgendwie die Witzfigur der Superheldenwelt", so Wan. "Das hat was an sich. Ich liebe die Vorstellung, der Underdog zu sein, mit dieser Vorstellung des Underdog-Charakters aufzulaufen und die Erwartungen der Leute komplett wegzublasen. In etwa wie, 'Oh, ihr dachtet, er würde ein schwächlicher Charakter sein? Nein, nein, nein.' Das wird so cool."

Inhaltlich werde er sich Zack Snyders Justice League unterordnen müssen. Das geschieht auch nicht alle Tage, dass ein Charakter erst in einem Team-Film eingeführt wird und seine eigene Origin-Story erst danach erhält. Das birgt natürlich auch gewisse Risiken.

"Justice League wird noch davor geschehen, von daher muss ich mich dem gegenüber respektvoll verhalten. Aber in vielerlei Hinsicht ist es eine Weiterführung, während es auch viele Origin-Elemente geben wird - und diese Geschichte zu erzählen, darauf freue ich mich wirklich sehr."

Auch Hauptdarsteller Jason Momoa kündigte an, dass wir einen ziemlich mächtigen Aquaman erhalten werden. "Es gibt nicht wirklich viele Spoiler, die ich verraten kann", so Momoa auf der Dallas Comic Con. "Aber ich kann euch etwas über das, was ich mit Comicautor Geoff Johns in der New 52-Reihe in Erfahrung bringen konnte. Ich habe einfach nur erforscht, wer er ist. Er ist unglaublich. Er hat eine Menge Kräfte. Er ist extrem tough. Er ist super stark."

Was meint ihr? Wird Aquaman alle überraschen?

Der geplante Kinostart für Aquaman ist der 27. Juli 2018.

Kino

- Superhelden-Filme im Voting: wählt die Nummer 1
Voting startenKlicken, um Voting zu starten (113 Bilder)