Einen interessanten Vergleich zog Aquaman-Darsteller Jason Momoa in einem kürzlichen Interview zum kommenden Superheldenstreifen im DC Extended Universe. Aquaman sei wie Star Wars - nur eben unter Wasser, teilte er mit.

Regisseur James Wan inmitten seiner Darsteller am Set zu Aquaman

Im Dezember startet der nächste Versuch von Warner Bros. und DC Films, neben Wonder Woman einen weiteren Superhelden gegen das Bollwerk von Marvel Studios aufzubieten. Dabei hat ausgerechnet der meist belustigte DC-Superheld die besten Karten unter allen Zelluloid-Kollegen im DC Extended Universe, denn er unterscheidet sich allein durch sein Setting stark von den herkömmlichen "Landratten". Außerdem soll Regisseur James Wan den Film wie eine Art Abenteuerfilm im Stil von Indiana Jones und Die Jagd nach dem grünen Diamanten inszeniert haben.

"Das war definitiv eines der besten Momente, als es mir James Wan erzählte", so Momoa. "Den ich liebe Die Jagd nach dem grünen Diamanten. Ich bin bei meiner Mutter aufgewachsen. Ich habe nicht Conan der Barbar gesehen, sondern Filme wie Casablanca, Vom Winde verweht, Das Fenster zum Hof und eben Die Jagd nach dem grünen Diamanten. Also habe ich diese Filme geliebt, vor allem Jäger des verlorenen Schatzes. Der Film ist wie Star Wars - eine Welt, die wir bislang nicht gesehen haben. Ich liebe die Tatsache, dass wir noch nicht unter Wasser waren. Und das, was wir auf der Comic Con dem Publikum präsentierten, hat es ausflippen lassen. Es ist wie Star Wars unter Wasser - es wird so cool. Ich bin ein verdammt großer Fan von Star Wars und ich werde niemals auch nur annähernd so cool sein wie Indiana Jones, aber wir können es wenigstens versuchen. Ich meine, ich werde ihn zwar niemals besiegen, aber es ist bereits etwas Gutes, es einfach nur zu versuchen."

Momoa betont dabei die zarte Bande zwischen Aquaman und Mera sowie die emotionale Begegnung Arthur Currys mit seinem Halbbruder, dem Ocean Master Orm Marius. Gefallen habe ihm auch die Zusammenarbeit mit Regisseur Wan: "Er kommt aus dem Horror-Bereich. Und dort muss man eine Menge Story ohne Worte vorantreiben. Ihr wisst, was das bedeutet, denn so kann man Spannung und Intensität aufbauen."

In James Wans Aquaman spielen neben Jason Momoa als Arthur Curry / Aquaman noch Amber Heard als Mera, Nicole Kidman als Königin Atlanna, Patrick Wilson als Currys Halbbruder König Orm / Ocean Master, Dolph Lundgren als König Nereus, Willem Dafoe als Nuidis Vulko, Yahya Abdul-Mateen II als David Kane / Black Manta sowie Randall Park als Dr. Stephen Shin mit.

Deutscher Kinostart ist der 20. Dezember 2018.