Im Rahmen der San Diego Comic Con hat Warner Bros. den allerersten Trailer zu Aquaman veröffentlicht. Und

Aquaman hat was übrig für Mera

Arthur Curry a.k.a. Aquaman ist Kinogängern dank seines Auftrittes in Justice League nicht unbekannt. Allerdings war der in den Sand gesetzte Streifen von Zack Snyder/Joss Whedon ein denkbar schlechter Einstand für den Herrscher der Weltmeere. James Wan hat seinen Soloauftritt bewusst ganz anders ausgelegt als die bisherigen Filme innerhalb des DC Extended Universe, das jetzt übrigens ganz offiziell Worlds of DC heißt. Eine gute Entscheidung, denn was Warner Bros. und DC Films gar nicht gebrauchen können, ist ein weiterer Flop.

Das Großartige, was der Trailer zu Aquaman verspricht, sind nicht etwa spektakuläre Scharmützel - die gab es auch schon in den anderen Produktionen innerhalb der Worlds of DC - es ist ein Vibe ähnlich Marvel Studios' Guardians of the Galaxy oder noch besser James Camerons Avatar - Aufbruch nach Pandora. Das Versprechen einer völlig neuen Welt, in diesem Fall Atlantis. Das Unterwasser-Reich präsentiert sich hier einzigartig und derart einnehmend, dass es fast schon den Anschein macht, dass Aquaman gar nicht auf der Erde spielt. Fast könnte man also bereits anhand des Trailers behaupten, dass Wans Aquaman seine Stärke vor allem unter Wasser ausspielen wird. Ob das stimmt, wird der Film zeigen. Hoffen wir, dass Aquaman aufgrund seiner "fremden Welt" nicht wie John Carter - Zwischen zwei Welten oder auch Valerian - Die Stadt der tausend Planeten als Flop programmiert ist.

Das einzige Problem, woran aber sicher noch gearbeitet wird, sind die doch teils arg als CG-Bilder zu erkennenden Visual Effects.

Synopsis

Aquaman von Regisseur James Wan und Warner Bros. ist ein actionlastiges Abenteuer, das die sieben Weltmeere umspannt und Jason Momoa als titelgebenden Superhelden präsentiert. Der Film enthüllt die Origin-Story von Arthur Curry, halb Mensch, halb Atlantianer, der sich auf die Reise seines Lebens begibt, die ihn nicht nur dazu zwingt, sich einzugestehen, wer er wirklich ist, sondern auch zu erkennen, dass er dazu bestimmt ist, König zu sein.

In James Wans Aquaman spielen neben Jason Momoa als Arthur Curry / Aquaman noch Amber Heard als Mera, Nicole Kidman als Königin Atlanna, Patrick Wilson als Currys Halbbruder König Orm / Ocean Master, Dolph Lundgren als König Nereus, Willem Dafoe als Nuidis Vulko, Yahya Abdul-Mateen II als David Kane / Black Manta sowie Randall Park als Dr. Stephen Shin mit.

Deutscher Kinostart ist der 20. Dezember 2018.